Freitag, 14. Februar 2014, 20:39 Uhr

Cameron Diaz: Jim Carrey hat ihr Angst gemacht

Schuhdesignerin Cameron Diaz war völlig “entsetzt”, als Jim Carrey bei den Dreharbeiten zu ‘Die Maske’ selbige zum ersten Mal abnahm.

Die berühmte Schauspielerin sah sich in ihrer allerersten Filmrolle gegenüber des Comedy-Stars, der den grüngesichtigen, Grimassen schneidenden und akkurat gekleideten Comicbuchcharakter zum Leben erweckte.

Gefragt, ob sie Carrey am Filmset jemals erschreckt habe, antwortet die 41-Jährige: “Der Vorgang, die Maske abzunehmen, ist entsetzlich. Überall auf seinem Gesicht waren Klebstoff und Teile vom Schaumstoff…”

Mehr zum Thema: Leidet der lustige Jim Carrey an Depressionen?

Während sie die Geschichte in der ‘Ellen DeGeneres Show’ zum Besten gab, wurde die blonde Schönheit von einem Mann erschreckt, der als die Maske verkleidet war. Nachdem sich Diaz von dem Schock erholt hatte, fügte sie hinzu: “Den ersten Film gleich mit Jim Carrey drehen zu dürfen, war eine großartige Erfahrung. Während wir am Filmset waren, feierte ich meinen 21. Geburtstag. Und, weil man ja 21 wird, denkt man nur ‘Juhu, 21!’. Wir arbeiteten auch nachts, deshalb half mir Jim ein wenig, die Feier vorzubereiten. Die ganze Crew half mir dabei.”

Seit ihrem Debüt vor 20 Jahren war Diaz später an Erfolgsfilmen wie ‘Verrückt nach Mary’ und ‘Charlie’s Angels’ beteiligt. (Bang)

Fotos: WENN.com