Matthew McConaughey: Der Oscar-Favorit hat keine Rede vorbereitet

Sonntag, 2. März 2014, 13:26 Uhr


Matthew McConaughey gilt als heißer Tipp bei der Oscar-Verleihung heute Nacht (2. März) in Los Angeles. Der Schauspieler ist für seine Rolle im Film ‚Dallas Buyers Club‘ nominiert.

Matthew McConaughey: Der Oscar-Favorit hat keine Rede vorbereitet

Gegenüber ‚Bild am Sonntag‘ verrät der frischgebackene Independent-Spirit-Awards-Preisträger, dass er sich noch keinerlei Gedanken um eine eventuelle Dankesrede gemacht hat. Er sagt: „Selbstverständlich nicht, das würde Unglück bringen. Kurz vorher werde ich mir hoffentlich überlegen, was ich sage.“

Auch sein Freund Leonardo DiCaprio ist mit ihm im Rennen um den Goldjungen als ‚bester Hauptdarsteller‘. Er ist für seine Rolle in ‚The Wolf of Wall Street‘ nominiert.

DiCaprio hatte in den vergangenen Jahren schon mehrfach die Chance auf einen Oscar, war immer wieder nominiert, bislang hat es nicht geklappt. Für McConaughey hingegen ist es das erste Mal, dass er auf die Auszeichnung hoffen kann. Er erklärt: „Ich mag Leo, wir haben gerade zusammen gedreht, und wer gewinnt, gewinnt eben. Das hat nichts mit unserer Freundschaft zu tun. Meine Mutter ist natürlich sehr stolz, sie will unbedingt, dass ich gewinne. Sie begleitet mich zu den Oscars. Sie ist Mitte achtzig, Lehrerin im Ruhestand und sehr agil.“ (Bang)

Foto: WENN.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2016 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)