Montag, 03. März 2014, 23:27 Uhr

Kelly Osbourne und Lady Gaga: Kriegsbeil begraben - Das Versöhnungsfoto

Kelly Osbourne (‘One Word’) und Lady Gaga (‘Poker Face’) haben ihren Streit offiziell beendet.

Die ‘Fashion Police’-Moderatorin und ihre Mutter Sharon Osbourne, lagen über ein Jahr mit Gaga im Clinch. Beide hatten sich Ende letzten Jahres auf einen Waffenstillstand geeinigt und waren sich gestern Abend (2. März) auf der ‘AIDS Foundation Academy Awards Viewing Party’ von Sir Elton John erstmals seit ihrer Einigung begegnet. Wie sich der 66-jährige Gastgeber erinnert, alberten Kelly Osbourne und Lady Gaga herum, bevor sie für ein spaßiges Bild posierten, auf dem die Moderatorin die Hände um den Hals der ‘Applause’-Sängerin legte.

Die Tochter von Rockstar Ozzy Osbourne postete das Bild auf Instagram und schrieb dazu: “Endlich Frieden.”

Im Oktober versuchte Lady Gaga (die gestern mit Donatella Versace auftauchte)  ihre Rivalin friedlich zu stimmen, indem sie ihr über deren Mutter Sharon Osbourne einen Geburtstagskuchen zukommen ließ.

Jedoch nahm Kelly Osbourne das Geschenk nicht an und lehnte es in aller Öffentlichkeit ab, um Aufmerksamkeit zu erregen. Später entschuldigte sie sich für diese undankbare Geste. Sie twitterte: “@ladygaga ich habe mich gestern Abend kindisch verhalten. Ich bin dagegen öffentlich Aufmerksamkeit zu erregen und wir werden das wie Erwachsene regeln, denn ich will nicht mehr streiten. Ich gebe zu, dass ich überreagiert habe. Das habe ich wirklich, denn wenn man versucht, mich und meine Mama zu verarschen, dann werde ich ein bisschen… Ich habe das falsch gesehen. Ich habe es eher so verstanden, als wolle sie Aufmerksamkeit erregen und nicht als Friedensangebot angesehen. Es gibt auf beiden Seiten große Missverständnisse bei diesem lächerlichen Streit, der absolut unnötig ist.”

Die Osbournes waren über Monate hinweg in einen bitteren Streit mit Lady Gaga verwickelt, deren Album ‘Cheek to Cheek’ in diesem Monat veröffentlicht werden soll. Sharon Osbourne betitelte die exzentrische Sängerin, deren ‘Born This Way Foundation’ sich gegen Mobbing einsetzt, als eine ‘aufmerksamkeitsheischende Heuchlerin’. Dies tat sie, weil Lady Gaga zugelassen habe, dass Gagas Fans ihrer Tochter Kelly Osbourne Drohbriefe schickten. Diese hatte das ‘Grammy Award’-Outfit der Entertainerin für die Preisverleihung 2012 heftig kritisiert hatte.

Foto: WENN.com