Montag, 03. März 2014, 19:46 Uhr

Kino-Charts der Woche: Papa "Stromberg“ setzt sich auf den Thron

Erst im zweiten Anlauf holt Christoph Maria Herbst die Krone. Als ungehobelter Büro-Chef Bernd “Stromberg“ hat er nicht nur seine Büro-Mäuse unter Kontrolle, sondern auch die offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control GfK.

Nach vorläufigen Angaben lösten rund 222.000 Besucher zwischen Donnerstag und Sonntag ein Ticket für die Komödie von Regisseur Arne Feldhusen.

Verrückt geht es an zweiter Stelle weiter, denn hier werden „Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman“ erzählt. Erfinder-Hund Mr. Peabody adoptiert den Menschenjungen Sherman, der heimlich dessen Zeitreisemaschine benutzt. Wo das ungleiche Duo landet, erfuhren 200.000 Kinogänger, die sich den Animationsspaß am Startwochenende ansahen.

Historienfans kommen bei „Pompeii“ auf ihre Kosten. Das Actionepos mit „Game of Thrones“-Star Kit Harington, der als Slave und Gladiator während des verheerenden Vulkanausbruchs ums Überleben kämpft, lockte 91.000 Zuschauer vor die Leinwände und feiert seinen Einstand auf Position sechs.

Ebenfalls neu in der Top Ten sind „Jack Ryan: Shadow Recruit“ (81.000 Filmfreunde) und „Philomena“ (62.000 Besucher). Der Action-Thriller und das Drama steigen auf den Rängen sieben und neun ein.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media contro® GfK International GmbH im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Foto: Brainpool / Willi Weber