Montag, 03. März 2014, 13:53 Uhr

Louis Tomlinson verteidigt sich gegenüber empörten Eltern

Britenboyband One Direction fingen sich Beschwerden vieler Eltern ein, die sich über die “sexualisierten Songtexte” der Band aufregten.

Sänger Louis Tomlinson machte sich über die Kritik einer Mutter und eines Vaters lustig, die ihre Kinder aufgrund von zu eindeutige Zeilen des Songs ‘Live While We’re Young’ von einer Choraufführung in Michigan fernhielten.

Der Sänger verteidigte die Textzeile ‘Heute Abend kriegen wir einiges und leben während wir jung sind” via Twitter mit dem Kommentar: “Liebe Mrs. Und Mr. Stone, Ich bin sehr betrübt über ihre Beschwerde gegenüber der Chelsea High School bezüglich unserer Songtexte. Ich hoffe bald ‘erleben sie mal einiges’.”

Die freche Antwort des Band-Mitglieds erschütterte die Twitter-Gemeinde und der Kommentar wurde von mehr als 70.000 Leuten verbreitet. Die Eltern hatten zuvor einen Brief zum Schul-Bezirk geschickt, in dem sie sich auch über die Zeile ‘Lass die Fotos nicht dein Handy verlassen’ beschwerten, da diese offensichtlich Bezug auf erotische Fotos nimmt. Die beiden Eltern betonten, der Song “missachte die Vorgaben bezüglich sexuellen Anspielungen” und sollte deshalb aus der Choraufführung gestrichen werden. Währenddessen steht One Direction, zu der neben Louis Tomlinson auch Harry Styles, Zayn Malik, Niall Horan und Liam Payne gehören, kurz vor ihrer ‘Where We Are’-Tour, die trotz ihrer offenen Songtexte unzählige Besucher haben wird. (Bang)

Foto: WENN.com