Montag, 03. März 2014, 17:17 Uhr

Rekord: Til Schweigers neuer "Tatort" mit 19 "aktiven" Toten

Kinostar Til Schweiger hält den eher unrühmlichen “Leichenrekord” beim ‘Tatort’.

Mit 19 Toten ist der Hamburger ‘Tatort» am kommenden Sonntag der leichenreichste in der Geschichte der ARD-Krimireihe.

Das hat die Fanseite ‘tatort-fundus.de’ ausgerechnet. Bisheriger Rekordhalter mit 15 Leichen war der Wiener Fall ‘Kein Entkommen’ vom 5. Februar 2012. François Werner, Betreiber der ‘Tatort-Fundus’-Webseite erläuterte der Nachrichtenagentur dpa, sogenannte aktive Leichen gezählt zu haben. Das heißt: die Menschen, die während der Handlung sterben und nicht die, die in der Geschichte erwähnt werden oder früher gestorben sind.

Nach ARD-Zählung ist der NDR-Krimi ‘Kopfgeld’ mit der Hamburger Ermittler-Figur Nick Tschiller der 903. ‘Tatort’ seit Ende November 1970.

Es ist Schweigers zweiter ‘Tatort’-Fall. Der erste vor einem Jahr hatte mehr als 12,5 Millionen Zuschauer. (dpa)

Foto: NDR/Marion von der Mehden