Montag, 03. März 2014, 16:09 Uhr

Worst Dress of the Day: Das sind die schlimmsten Oscar-Roben 2014

Die Verleihung der Oscars ist bvor allem eins: Das Schaulaufen der Stars vor einer gähnend langweiligen, stundenlangen Show auf dem dreigeteilten roten Teppich.

Der ist auf der gesamten Länge durch Kordeln in drei Bereiche geteeilt. Vor der mächtigen Fotografentribüne (links im Bild) für die A-Promis, in der Mitte der Fluchtweg für eilige Mitarbeiter und Academy-Mitglieder und rechts für den Rest des eingeladenen Fußvolkes.

Die Damen und Herren konnten ihre geliehenen Roben somit in aller Ruhe und ohne Geschubse der Presse zeigen. Doh auch in diesem Jahr gab es wieder reichlich Fehltritte! Doch den kühnsten Modegag setzte mit Pharrell Williams ausgerechnet ein Mann.

Mehr zum Thema: Das waren die Top-Outfits bei den Oscars 2014

Hier einige der Flops bei den diesjährigen Oscars:

– Flop: Giorgio Armani mag der Großmeister der schlichten Eleganz sein, am Abend lässt er es jedoch immer gern funkeln. Aber war die hellhäutige, blonde Cate Blanchett (Foto oben) wirklich der richtige Typ für diese mit Glitzer-Steinen übersäte Robe im Haut-Ton?

Mehr zum Thema best Dress und worst Dress of the Day gibt’s hier!

– Flop: Mit ihrem Lächeln könnte Julia Roberts natürlich auch in einem Kartoffelsack verzaubern. Doch in diesem langen schwarzen Oma-Kleid mit Schößchen-Element und Spitzeneinsatz im Dekolleté (Givenchy Haute Couture) sah sie dann doch etwas aus wie ihre eigene Gouvernante.

– Flop: Okay, der Mann ist nicht nur Sänger und Musikproduzent, sondern auch eine Stilikone. Doch als Pharrell Williams im Smoking mit Bermudashorts (!) im Regen (!) von Los Angeles auflief, war von Stil nichts zu sehen.

– Flop: Warum erschien Liza Minnelli in einem schreiend blauen Seidenpyjama? Ganz zu schweigen von der dicken Dame links neben ihr: Schauspielerin Loma Luft, Halbschwester der ‘Cabaret’-Legende.

– Top und Flop: Schwangere Frauen sollen stolz ihren Bauch zeigen dürfen. Aber Elsa Patakys “Babykugel” (mit Gatten Chris Hemsworth) war in ihrem bestickten blauen Kleid doch etwas zu stark herausgearbeitet. Besser: Kollegin Olivia Wilde im schlichten Valentino-Schwarz (mit Freund Jason Sudeikis). Die verbirgt ihr Bäuchlein weitaus geschicktert…

Fotos: A.M.P.A.S.