Dienstag, 04. März 2014, 11:53 Uhr

Wo ist Oma Violetta? Die ist jetzt Wahrsagerin für den DGB

Fans von ‚Circus Halligalli‘ hatten sich gestern Abend gewundert: Oma Violetta, schräger Sidekick von Joko und Klaas war nicht in der Show zu sehen. Tot, krank, gekündigt?

Die 76-jährige, immer scheinbar griesgrämige Violetta Tarnowska-Bronner hatte stets mit ihrem barschem und desinteressierten Auftreten für Lacher gesorgt. Ihr Job neben inhaltsleeren Interviews: die Studiobands in ihren Schrank zurückzufegen.

Die Oma war also weg. Stattdessen hatte gestern der deutsche Sprecher und Schauspieler William Cohn in der Violetta-Loge gesessen und die Vertretung absolviert. Der ist bekannt als Sidekick aus Jan Böhmermanns ZDFneo-Show ‚Neo Magazin‘ und war der Off-Sprecher der gefloppten RTL-Reality-Show ‘Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika’.

Eine ProSieben-Sprecherin hatte auf die Nachfrage „Wo ist Oma Violetta?“ nur ein müdes Lächeln übrig: “Die Antwort hat ‚Circus Halligalli‘ doch in der vorletzten Folge am 24. Februar gegeben: Oma Violetta wurde in der Show gesprengt.“

Inzwischen hatte Viioletta auch Wichtigers zu tun. Sie wurde Darstellerin in einigen Werbespots für den Deutschen Gewerkschaftsbund. Darin mimt die gebürtige Polin eine Wahrsagerin, wirbt für die Betriebsratswahlen 2014 – und das macht die Lady großartig barsch. Insgesamt soll es fünf Spots von “Madame Violetta” geben.

Joko Winterscheidt und Klaas-Heufer-Umlauf durften sich unterdessen gestern Abend zumindest über tolle Quoten freuen: 1,17 Millionen sahen zu. Da waren zwar 70.000 weniger als in der Vorwoche, dafür waren es in der Zielgruppe 14-49 gute 1,07 Millionen. Die Show die drittstärkste seit dem Start von ‘Circus Halligalli’.

So war gestern Balladenkönig James Blunt zu Gast, der in letzter Zeit gerne auch freiwillig Witze über sein Softie-Image macht. Und natürlich sorgte der Spaß von Jared Leto mit seiner Band ‚30 Seconds To Mars‘ in der Berliner O2-World für Unterhaltung.

Der berühmte Sänger und frischgebackene Oscar-Preisträger hatte Klaas, der bisher zwar als Sänger mit eigener Band punkten konnte, gebeten, doch einfach mal auf die Bühne zu kommen und Schlagzeug zu spielen. Das ganze endete natürlich im Desaster. Hier geht’s zum Video!

Fotos: ProSieben/Claudius Pflug