Montag, 10. März 2014, 15:36 Uhr

Kino-Charts der Woche: Neues Anabolika-Spektakel "300" auf Platz 1

Regisseur Noam Murro tritt das Erbe von Zack Snyder an und bringt mit „300: Rise of an Empire“ den zweiten Teil des Schlachtenepos auf die Leinwand.

Während Spartas König Leonidas gegen die Thermopylen kämpft, stellt sich Themistokles gegen Perserkönig Xerxes. Wer das Gefecht sich entscheidet, erfuhren nach vorläufigen Angaben rund 317.000 Zuschauer, die den 3D-Actionsstreifen zwischen Donnerstag und Sonntag sahen. In den offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control GfK, geht es damit direkt zu Platz eins.

Vorwochenspitzenreiter „Stromberg – Der Film“ lässt es etwas gemütlicher angehen. Der Papa und seine Büromäuse pausieren während ihres Mitarbeiterausflugs an zweiter Stelle. 156.000 Tickets wurden am Wochenende für die Komödie gelöst.

Nach „Bibi Blocksberg“ (2002) und „Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen“ (2004) gibt es nun Verstärkung: „Bibi und Tina – Der Film“ verzauberte durch eine Mischung aus Musical, Thriller, Romanze und Charme und lockte am Startwochenende 120.000 große und kleine Hexenfans vor die Leinwände. Der Kinderfilm blieb zwar vorerst hinter seinen Vorgängern zurück, landet aber auf Rang fünf.

Das „Grand Budapest Hotel“ öffnet auf Position sechs seine Pforten. Für die herrlich skurrile Komödie über das Schicksal des bekannten Hotels, das mehr zu bieten hat als guten Zimmerservice, entschieden sich 94.000 Besucher.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International GmbH im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Warner Bros.