Donnerstag, 13. März 2014, 13:34 Uhr

Emma Bunton will Spice-Girls-Show in Las Vegas

Emma Bunton wünscht sich für die ‘Spice Girls’ ein Konzerthaus in Las Vegas.

Doch es würde mehr als Britney Spears’ Gage von geschätzten 230.000 Euro pro Auftritt kosten, um die Girl-Band wieder auf der Bühne zu vereinen.

Gegenüber der Zeitung ‘Metro’ verriet die Sängerin: “Ich würde mit nach Vegas gehen- wenn wir mehr als Britney kriegen würden. Nach den Olympischen Spielen, konnte man sich gar nicht vorstellen, was als nächstes kommen sollte. Wir haben unser Land repräsentiert und es war einfach riesig! Man soll niemals nie sagen, also warten wir es ab.“ Mel C, Mel B, Geri Halliwell und Victoria Beckham sind mittlerweile Mütter, genau wie auch Emma Bunton.

Mehr zum Thema: Mel C redet Spice Girls-Wiedervereinigung 2016 herbei

Die ‘Wannabe’-Sängerin sieht darin die größte Schwierigkeit, wie sie im Interview weiter verrät: “Wir haben alle Kinder, und mit denen zu reisen…aber wer weiß. Im Moment sind wir mit unseren eigenen Dingen beschäftigt.” Victoria Beckham hingegen betonte immer wieder, dass sie bei einer Wiedervereinigung der Band nicht dabei sein würde: “Ich würde es nicht noch einmal machen. Bei Olympia dabei zu sein war eine große Ehre, ich war stolz darauf dabei zu sein, stolz darauf Britin zu sein…Das war der perfekte Moment um zu sagen: ‘Das ist großartig. Danke Leute, aber das war’s jetzt.’ Man muss einfach wissen, wann der Zeitpunkt gekommen ist, die Party zu verlassen.” (Bang)