Freitag, 14. März 2014, 20:50 Uhr

Heino und Bosshoss: Mit Kaffee und Wodka gegen Lampenfieber

Auch die Stars und Sternchen, die schon lange Teil der Showbiz-Branche ind, haben noch Lampenfieber und sind aufgeregt wenn es auf die Bühne geht. Doch da die Fans davon eigentlich nie so wirklich mitbekommen, sollte es da doch sicher ein paar Geheimrezepte geben?

Heino und The BossHoss haben diese Woche am Rande des Live Entertainment Award (LEA) in der Frankfurter Festhalle verraten, wie sie sich auf große Live-Auftritte vorbereiten: mit Käffchen und Wodka. Und DJ Bobo spielt am Ende Fußball.

So erklärt Schlagerstar Jürgen Drews (68), dass „man vor der Show einfach mal ein bisschen Blödsinn redet, aber auch wenn es drauf ankommt, seriös antwortet“. Sänger Heino (75), der spaßeshalber die Seiten von Schlager zu Rock gewechselt hat, hingegen erklärt: „Ich bin vorm Auftritt die Ruhe selbst, Tässchen Kaffee trinken, Alkohol vorher nicht. Und ein bisschen meinen Manager ausschimpfen“. Kein Alkohol?

Bei der Band The Boss Hoss steht dieses Wundermittel ganz oben auf der Liste. „Es gibt schon immer den gleichen Schnaps, nämlich ein Wodka in der Runde, dann gibt’s den gleichen Schulterklopfer für jeden und dann geht’s hoch“. Und DJ Bobo? Der spielt im Backstage Bereich Fußball – so hat eben jeder der Künstler seine eigene Art und Weise sich vorzubereiten.

Der LEA wird an Veranstalter, Künstlermanager, Konzertagenten und Clubbetreibern für ihre herausragenden Leistungen verliehen.

Mehr zum Thema: Heino war 474 mal in den deutschen Charts

PRG LEA 2014: Die Tricks der Stars vorm großen Live-Auftritt from Positioncologne on Vimeo.

Fotos: Public Address Presseagentur