Freitag, 14. März 2014, 19:25 Uhr

Tom Hardy über die Anfänge seiner Weltkarriere

Briten-Star Tom Hardy ist längst einer der gefragtesten Schauspielerin Hollywood.

Der Karriereaufschwung des ‘Inception’-Schauspielers war von “Verzweiflung”, rücksichtslosem Verhalten und Abhängigkeit geprägt. Über seinen Werdegang erzählt der Londoner dem Magazin ‘Total Film’: “Ich wurde von meiner kreativen Künstlerfamilie unterstützt, aber meine persönliche Reise auf dem Weg, ein Schauspieler zu werden, war eine von Verzweiflung. Ich habe großes, großes Glück heute hier zu sein. Meine persönliche Geschichte ist genau das – persönlich. Zu Schauspielern war nicht weit gefehlt von dem, was ich sowieso tat, aber jetzt habe ich ein Medium gefunden, in dem ich das konstruktiv nutzen kann, Kunst und Schauspiel.”

Mehr zum Thema Tom Hardy: Doppelrolle im Gangster-Remake von “Die Krays”

Nachdem er seine Ausbildung beendete, schoss der heute 36-Jährige übers Ziel hinaus. Sein früher Erfolg führte dazu, dass er mit der zwielichtigen Seite des Geschäfts in Berührung kam. Der ‘The Dark Knight Rises’-Star erklärt: “Das erste Jahr nach der Schauspielschule bekam ich [Rollen in] ‘Black Hawk Down’, und ‘Band of Brothers – Wir waren wie Brüder’ und dann ‘Star Trek: Nemesis’. Und ich dachte mir, ‘Das ist es! Gerade aus der Schauspielschule raus, jetzt geht’s ab!’ Aber ich wusste nicht, wie ich mit der Industrie umgehen sollte, wie ich die Produzenten handhaben musste, die führenden Produzenten, die Studios, sogar meine Kollegen. Ich war 24 und habe mir zu viel zugemutet.”

Hardy beschreibt, dass seine Entwicklung zu dem Schauspieler, der er heute ist, noch eine ganze Weile dauerte. Er spielte verschiedene Rollen, auch am Theater, hat mittlerweile einen Sohn und ist mit der britischen Schauspielerin Charlotte Riley verlobt.

Foto: WENN.com