Sonntag, 16. März 2014, 13:29 Uhr

Hör mal, Heino: Frank Schöbel ist der bessere Rockstar - besser als Rammstein!

Frank Schöbel gilt als einer der größten deutschen Schlagerstars. Seit 50 Jahren ist er im Popzirkus und mischt noch immer fleissig mit.

Nun hat Schöbel gerade sein neues Album ‘Sternenzeiten‘ auf den Markt gebracht und da überraschte uns in der Redaktion vor allem eine Nummer: Die Coverversion seines eigenen Hits ‘Die Sprache der Liebe ist leis’. Sofort drängte sich ein Vergleich mit Heinos Rockalbum auf. Mit dem Unterschied, der Herr Schöbel macht es um Längen besser. Denn aus der einstigen Liebesschnulze zauberte der 72-Jährige Star einen bemerkenswerten Kracher von Rammstein-Format. Unten kann man einen Ausschnitt hören.

klatsch-tratsch.de hatte den Berliner an der Strippe.

Lieber Herr Schöbel, Sie sind jetzt 50 Jahre auf der Bühne, eine echte Ikone des deutschen Schlagers. Jetzt haben Sie wieder ein Album rausgebracht. Das 41. – wenn wir richtig gezählt haben. Warum tun Sie sich das eigentlich an?
Weil es mein Beruf ist, ich nicht altes Zeug singen will und ‘ne Band habe, die ich am Leben halten muss. Außerdem hat jemand gezählt und meinte – es wäre wohl das 51. Album – egal…

Was Ihnen in den fünf Jahrzehnten Showbiz komischerweise nie abgehanden gekommen ist ist ihre Bodenständigkeit und der Humor. Woran liegts?
Ich habe gelernt das ganze Leben wie ein Kabarettstück zu sehen. Anders hält man das ja auch nicht aus. Versuch es selber und du lachst dich tot.

Mit dem letzten Track Ihres Albums verschrecken sie aber ihre Fans ganz schön.
Nein, ältere Menschen haben mehr Toleranz als man glaubt. Sie sind ja meist im Krieg geboren und kennen noch den Krach (lacht). Heute in Demmin ist das erste Mal ein älteres Pärchen im Refrain – wenn`s richtig laut wird – in die letzte Reihe geflüchtet. Ist noch nie passiert. Ich musste leicht lachen…

Wir finden die Nummer ‘Die Sprache er Liebe ist leis’ großartig. Sie sind definitiv der bessere Heino. Nie zuvor hat wohl ein Schlagersänger einen eigenen Song so brachial und vor allem perfekt selbst gecovert. Das kriegt Heino so nie hin. Wie finden Sie das Kompliment?
Sehr nett, nur ein bisschen falsch. Heino bleibt in seinen gecoverten Songs Heino (Willst du das ich sterbe…) und dadurch wird es komisch. Ich imitiere einfach nur.

‘Die Sprache der Liebe ist leis’ ist ein Riesenhit von 1971. Jetzt brüllen Sie das „leis“ raus wie ein martialischer Dämon! Til Lindemann von Rammstein hätte es nie besser hingekriegt. Wie kam es überhaupt dazu?
Meine Band hat mir das Arrangement zum Geburtstag vor 12 Jahren geschenkt. Nun habe ich es selbst gesprochen und gebrüllt.

Singen Sie das selbst?
Ja klar.

Haben Sie schon eine Reaktion aus dem Rammstein-Headquarter?
Nein, bis jetzt noch nicht.

Nicht mal Lust, ein Rock-Album wie Heino zu machen? Das Repertoire Ihrer Hits ist unerschöpfllch.
Naja – wer soll das kaufen und keiner wird es im Radio spielen. Die Dudelradios spielen doch überall fast alle nur noch Oldies…Außerdem hat das schon mein Freund und Kumpel Frank Zander gemacht und kaum einen hat es interessiert…

Was ist eigentlich das Geheimnis Ihrer Jugend. Wir trauen uns gar nicht, Sie auf ihr Alter anzusprechen.
Liebe, Musik, Sport – auch gerne in anderer Reihenfolge..

Wie finden Sie eigentlich Michael Wendler?
Er hat mir nie was getan – außer das er versucht zu singen und im Dschungel war. Er ist unecht, überheblich und total peinlich.

Fotos: WENN.com, Promo