Sonntag, 16. März 2014, 9:33 Uhr

Joey Heindle als Stargast auf der Leipziger Buchmesse

Großer Andrang gab es gestern bei der Leipziger Buchmesse: Am Stand des Buchpublishers “Books on Demand” (BoD) fand eine Signierstunde mit Joey Heindle zur Premiere des Buches “Wir erheben unsere Stimme gegen Cybermobbing” statt.

Initiator des Buches ist das “Bündnis gegen Cybermobbing e.V.”, das Joey Heindle als prominenter Pate unterstützt. Das Buch enthält seine Single “Hol mich raus”, die via QR-Code zum Download erhältlich ist. Joey Heindle hat selbst Cybermobbing erfahren müssen.

Joey Heindle sagte dazu gestern: “Egal ob Prominenter oder Schüler: Cybermobbing verletzt Dich persönlich und ich kann Betroffenen nur raten, sich der Familie oder professionellen Beratungsstellen anzuvertrauen. Denkt immer dran, dass man sich von Cybermobbing nicht in den Abgrund reißen lassen muss.”

Vor der Signierstunde fand im Pressezentrum der Messe Leipzig eine Pressekonferenz mit Joey Heindle statt. Neben dem Sympathieträger waren Thorsten Simon (Pressesprecher BoD), Daniela Engelking (Marketing Bod), Uwe Leest (Cybermobbing Bündnis), Monika Hirsch-Sprätz (Mobbingberatung Berlin-Brandenburg) sowie die beiden Autorinnen Victoria (15) und Bernicia (14) anwesend.

In dem neuen Buch finden sich Stimmen, die nach Hilfe schreien. Aber auch Stimmen, die Mut machen wollen. Die Geschichten der Jungautoren sind schockierend, traurig, überraschend, aber auch ermutigend und voller Hoffnung. In jedem Fall wollen die Autoren dieser Geschichten mit ihrer Stimme auf Cybermobbing aufmerksam machen, denn Cybermobbing betrifft uns alle.

Unter dem Motto “Rauslassen statt Reinfressen” nahmen über 100 Schüler am ersten bundesweiten Schreibwettbewerb zum Thema Cybermobbing teil. Die besten Storys wurden im Buch veröffentlicht. Joey Heindle wird sich in Zukunft weiterhin gegen Cybermobbing einsetzen und das “Bündnis gegen Cybermobbing e.V.” unterstützen.

Foto: Medialotse