Montag, 17. März 2014, 10:59 Uhr

Justin Bieber: Das 23. Tattoo ist eins von Banksy

Teenie-Idol Justin Bieber hat sich mittlerweile zum 23. Mal unter die Haut die stechen lassen. Nun ziert ein Banksy-Motiv den rechten Arm des jungen Sängers.

Der kanadische Sänger hat schon in der Vergangenheit von seiner Vorliebe zu Graffiti berichtet und da auf seinem rechten Arm anscheinend noch genügend Platz vorhanden ist, entschied sich der 20-Jährige kurzerhand für ein Motiv des berühmtberüchtigten britischen Street-Art Künstlers Banksy. Normalerweise zieren dessen Kunstwerke illegal die Wände in großen Städten wie New York oder London und eben nicht die Körperstellen eines Teenieschwarms.

Mit seiner Schablonen-Technik begeistert der Künstler Fans rund um die Welt und schafft es trotzdem seine Anonymität zu wahren.

Justin Bieber wählte ausgerechnet das vielleicht bekannteste Werk des Künstlers – das ,Balloon Girl’. Es stellt ein kleines Mädchen im Kleid dar, welches einen herzförmigen Ballon in der Hand hält und ihn in die Luft steigen lässt. „Lass nicht zu, dass deine Träume sich verflüchtigen”, schreibt der ,Baby’-Sänger unter sein Foto. Dieses Mal veröffentlichte sein Tätowierer Glen Hartless höchstpersönlich die Neuigkeit und postete einen Schnappschuss des Ergebnis bei Instagram.

Wie ,Daily Mail’ berichtet fürchte Banksy nun um seinen angesehenen Ruf als Künstler. Auf Facebook kommentiert er den Schnappschuss des 20-Jährigen Sängers als ,Streitbar’ und wirkt damit alles andere als begeistert von dieser Körperkunst. (LT)

Foto: Bieber/Facebook