Montag, 17. März 2014, 20:58 Uhr

Keira Knightley hat ihr Brautkleid mit Rotwein versaut

Zwar ist Keira Knightley schon längst unter der Haube, trotzdem passierte ihr ein dummes Missgeschick – sie schüttete Rotwein über ihr weißes Hochzeitskleid.

Im vergangenen Jahr heiratete die Schauspielerin den Musiker James Righton in einem Vintage-Kleid von Chanel. Normalerweise bleibt der Braut das Hochzeitskleid als eine glückliche Erinnerung an einen schönen Tag. Nicht so bei der Schauspielerin, denn die hat nun ein mit Rotweinflecken beschmutztes Chanel-Kleid in ihrem Kleiderschrank hängen.

Nach ihrer Hochzeit trug die 28-Jährige das Designerstück auf einigen weiteren Veranstaltungen, wobei ihr auch das Missgeschick passierte. Ihre Begleitung habe mit dem Ellbogen gegen ein Glas Wein gestoßen und das Getränk somit über dem weißen Stoff des Kleides verschüttet. ,,Ich habe das erst gemerkt, als ich nach Hause ging. Sie sind von ziemlichem Ausmaß. Aber hey, ein guter Abend ist ein guter Abend und wenn ein Kleid seine Zeit gehabt hat, dann hatte es seine Zeit. Ich bin mir sicher, dass ich es herausbekomme, aber wenn nicht, dann bin ich zufrieden mit der Erinnerung an einen tollen Abend und der Geschichte, wie das Kleid zerstört wurde”, erzählte die Schauspielerin gegenüber dem ‘Telegraph’.

Aus Hochzeitskleider macht sich die ,Abbitte’-Darstellerin ohnehin nichts. Auch wenn sie ihr Brautkleid wirklich liebt, würde sie es nicht in der Zukunft an eine Tochter weitergeben. ,,Ich weiß nicht. Stellen Sie sich vor, wenn die Tochter eine andere Figur hat oder es nicht mag und dann setzt man sie unter Druck, dass sie es tragen muss?”, heißt es von der Schauspielerin skeptisch.

Allzu traurig scheint Hollywoodstar Keira Knightley also nicht über das Malheur zu sein. (LT)

Foto: SIPA/WENN.com