Montag, 17. März 2014, 20:03 Uhr

Larissa Marolt nimmt ihren Job sehr ernst - Sonntag beim Promi-Dinner

Larissa Marolt wehrt sich gegen die Vorwürfe, sie sei ständig zu spät.

Die Österreicherin, die gerade erst aus dem australischen Dschungel zurückgekehrt ist, wo sie an ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ von ‘RTL’ teilnahm, schwebt jetzt bei ‘Let’s Dance’ über die Tanzfläche und modelt natürlich nach wie vor. In einer Sendung über die ‘Mercedes-Benz Fashion Week’ in Istanbul, bei der sie trotz Erkrankung auf dem Laufsteg zu sehen war, hörte das österreichischen Model Beschwerden darüber, dass sie nicht pünktlich sei.

Das hat die 21-Jährige natürlich schwer getroffen und sie rechtfertigt sich jetzt auf Facebook: ”Ich habe so zufälligerweise gerade einen Bericht über mich gesehen, über Istanbul und die Fashion Week. Zu behaupten, ich wäre dauernd verspätet gewesen, empfinde ich als absolute Frechheit.” Die Blondine habe sich noch nie bei einem Auftrag verspätet, denn sie nehme ihre Aufgaben ernst. Die ehemalige ‘Germany’s Next Topmodel’-Teilnehmerin ärgert sich sehr über diese Anschuldigungen und macht ihrem Ärger Luft: “Ich arbeite, wenn ich krank bin. Ich gebe Interviews, wann immer es von mir gerade gefordert wird. Ich bin ein zuverlässiger Mensch und enttäusche meine Arbeitgeber nicht!!!!!!!!!!!!!!!!”

Die Klagenfurterin ist in der Modebranche gefragt. Neben ihrem Job in Istanbul war sie beispielsweise auch schon auf Modenschauen in New York. Für sie ist Zuverlässigkeit überall ganz selbstverständlich, sie erklärt: “Ich weiß ganz genau, was ich tue, und ich weiß ganz genau, wie ich mich egal wo auf dieser Welt zurechtfinde.”

Im Dschungel-Spezial von “Das perfekte Promi Dinner” müssen am kommenden Sonntag Larissa Marolt, Marco Angelini, Jochen Bendel und Michael Wendler im Kampf um die Dinner-Krone bei ihren Konkurrenten Punkte sammeln – mit ihren selbst kreierten Drei-Gänge-Menüs und ihren Gastgeberfähigkeiten.

Den Anfang macht Dschungel-Prinzessin Larissa. Ob die Camp-Zweitplatzierte als Gastgeberin bei ihren Konkurrenten besser ankommt, als sie es als Mitbewohnerin getan hat? Und wird ihr Menü ähnlich rekordverdächtig wie die Anzahl der Dschungelprüfungen, die sie in Australien absolvieren musste?

Menü Larissa Marolt:
Vorspeise: Kalte Fischvariationen vom Saibling und Lachs
Hauptspeise: Gefüllte Bauernhendl im Ofen knusprig gebraten mit basiertem Junggemüse
Nachspeise: Kärtner Eisreindling mit Erbeermousse

Beim zweiten Dschungel-Spezial am 30. März um 20.15 Uhr will die amtierende Dschungel-Königin Melanie Müller beweisen, dass sie auch eine perfekte Köchin und Gastgeberin ist. Doch auch die Dinner-Krone bekommt sie nicht geschenkt, denn ihre ehemaligen Camp-Mitbewohner Julian F.M. Stöckel, Gabby De Almeida Rinne und Mola Adebisi wollen ihr den Platz auf dem Thron streitig machen.

Fotos: VOX/Bernd-Michael Maurer