Montag, 17. März 2014, 13:02 Uhr

Lindsay Lohan ist wütend auf ihren Vater

Lindsay Lohan will nichts mit ihrer Halbschwester zu tun haben.

Die ‚Girls Club‘-Darstellerin will Ashley, die 1995 geborene Tochter von Kristia Kaufmann und Michael Lohan, ihrem Vater, nicht in der Familie willkommen heißen. Auch zu dem erst 13 Monate alten Landon, den ihr Vater mit seiner jetzigen Partnerin Kate Major hat, will die Schauspielerin keinen Kontakt haben. Die 27-Jährige, die noch drei leibliche Geschwister – Cody, Ali und Michael Jr. – hat, sagt: “Mein Vater hat dieses komplett andere Leben mit all diesen anderen Leuten, die von ihm stammen… Und ich will davon kein Teil sein. Die sind nicht Teil meines Lebens und das werden sie auch niemals sein.”

Mehr zum Thema: Lüsterne Lohan – Ist das die echte Liste ihrer 36 prominenten Verflossenen?

Der Kommentar stammt aus ihrer Reality-TV-Dokumentation ‘Lindsay’. Vorher sah man sie, wie sie sich mit ihrem Vater beim Essen stritt. Lindsay forderte Michael auf, dem 18-jährigen Cody ein Auto zu kaufen. Er protestierte: “Ich bekomme Unterhaltsunterstützung gezahlt… Das sollte an die Kinder gehen.” Lindsay antwortete: “Ich will nicht über deine anderen, beiläufigen schei***Kinder sprechen. Von uns allen verdient es Cody am meisten. Es tut mir weh, zu sehen, dass er etwas nicht bekommt, was alle anderen bekommen. Er hat keinen Vater, der ihn zum Fußball bringt… Er braucht seinen Vater.”

Michael antworte wütend: “Deine Mutter lässt mich nicht an seinem Leben teilhaben.” (Bang)

Foto: WENN.com