Dienstag, 18. März 2014, 9:55 Uhr

Beyonce findet Kardashians TV-Hochzeit geschmacklos

Beyonce, die ihren Mann Jay Z in einer kleinen Zeremonie im April 2008 heiratete, findet es einfach nur “geschmacklos”, dass die Feierlichkeiten von Kim Kardashian und Kanye West im Fernsehen gezeigt werden.

Die beiden Stars wollen ihre Eheschließung im Rahmen der TV-Show ‘Keeping Up with the Kardashians’ live filmen lassen. Die 32-jährige Sängerin wolle die Hochzeit jedoch nicht vollkommen boykottieren.

Mehr zum Thema: Kim Kardashian und Kanye West heiraten Ende Mai in Paris

Ein Insider verriet gegenüber ‘RadarOnline.com’: “Sie sagte zu Jay Z und Kanye, dass sie unter keinen Umständen während der Hochzeit gefilmt werden wolle, sollte das Material für Kims Reality-Show sein. Jay und Beyonces Hochzeit wurde im Geheimen geplant und es wurde viel Zeit investiert, um sicher zu gehen, dass die Hochzeit eine private Feier allein für Freunde und Familie werden würde. Dieses hier wird das komplette Gegenteil. Sie denkt es sei einfach nur geschmacklos. Beyonces Motto war schon immer: weniger ist mehr. Aber für Kim ist es sicherlich: mehr ist mehr. Sie weiß, sie muss zur Hochzeit, aber sie möchte eigentlich nicht.”

Kanye West sieht Beyonce und Jay Z als ‘Familie’, also hat die Musikerin, die mit ihrem Mann eine zweijährige Tochter hat, zugesagt. Der Insider fügt im Gespräch mit ‘RadarOnline.com’ hinzu: “Der einzige Grund, weswegen Beyonce zur Hochzeit geht, ist weil Jay und Kanye so gut befreundet sind.” Berichten zufolge sollen die Gäste eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben. Von Jay Z und Beyonce erwarten Kim Kardashian und Kanye West das jedoch nicht. “Niemals würde Kanye Jay oder Beyonce fragen, ob diese eine Vertraulichkeitserklärung unterzeichnen würden oder ihnen sogar die Handys wegnehmen. Er weiß, dass er ihnen vertrauen kann”, berichtet ein Insider. (Bang)

Fotos: WENN.com