Dienstag, 18. März 2014, 11:21 Uhr

BossHoss nicht mehr bei "Voice of Germany" dabei

Für die Berliner Band ‘The BossHoss’ steht das Castingshow-Aus bevor. Das Duo wird in Zukunft nicht mehr auf den Jurysesseln von ,The Voice of Germany’ sitzen.

Drei Staffeln lang suchten Alec ,Boss’ Völkel (42) und Sascha ,Hoss’ Vollmer (43) gemeinsam mit ihren Kollegen in der ProSieben-Sat1- Castingshow nach großen Stimmen und Talenten. Am Montag teilten die Country-Musiker ihren Ausstieg via Facebook mit. In der Zukunft möchten sie sich nach eigenen Angaben wieder auf die musikalische Karriere ihrer Band konzentrieren. “Nach 3 erfolgreichen Staffeln von TVOG, möchten wir den Fokus und die mediale Präsenz nun wieder verstärkt auf die Band und unsere Musik richten”, heißt es von ihnen auf der sozialen Plattform.

Die Frontmänner der Band ,The BossHoss’ waren seit Beginn der Show in Deutschland dabei, hatten das Format mit ihrer Art geprägt und sorgten in den Sendungen für viele lustige Momente. Vor Beginn der letzten Staffel gaben bereits Soul-Stimme Xavier Naidoo (42) und ,Reamonn’-Frontsänger Rea Garvey (40) ihren Austritt bekannt. Gemeinsam mit Max Herre (40), Nena (53) und dem Finne Samu Haber (37) suchte das Musiker-Duo im vergangenen Jahr nach neuen Talenten. Mit Andreas Kümmert fanden sie schließlich einen eindeutigen Sieger des Formats.

In der nächsten Staffel wird das Duo dann also nicht mehr auf den berühmten roten Knopf drücken, um seine Talente auszuwählen. Wer wird die sympathischen Cowboys ersetzten? Bisher ist ProSiebenSat1 noch auf der Suche nach einem neuen Mitglied für die Jury. “Wir können versichern: Kein Stuhl bleibt leer”, heißt es von einem Sprecher des Senders. Nach eigenen Angaben soll die Entscheidung vor Beginn der ,Blind Auditions’ bekanntgegeben werden. (LT)

Foto: WENN.com