Mittwoch, 19. März 2014, 20:47 Uhr

Courtney Love auf der Suche nach Flug MH370 - und alle lästern

Courtney Love geht unter die Detektive!

Seit dem 8. März wird bekanntlich ein malaysisches Flugzeug vermisst.

Menschen auf der ganzen Welt versuchen zu helfen, das spurlos verschwundene Flugzeug zu finden. So auch Courtney Love. Sie ist der Meinung, eine Maschine im Ozean gefunden zu haben. Ob es die vermisste ist, ist eher fragwürdig.

Am Montag postete die 49-jährige Sängerin jedenfalls auf ihrem Facebookprofil ein Foto, dass eine Satellitenaufnahme des Ozeans zeigt. Darauf Pfeile, die auf’s Wasser, dahinter stehen die Begriffe Flugzeug und Öl. Rockröhre Courtney kommentiert ihr Bild mit dem Satz: “Ich bin keine Expertin, aber das sieht aus wie ein Flugzeug und Öl. Die Gebete gelten den Familien #MH370 und es ist nur eine Meile entfernt, von Pulau Perak, wo sie das letzte Mal geortet wurden.[…] Was mache ich jetzt nur?“.

Das Bild stammt von der Crowdfounding-Website Tomnod. Alle interessieeten Menschen auf diesem Planeten können über die Internetseite nach der vermissten Maschine „mitsuchen“. “Ich weiß zwar nichts über Luftfahrt, aber ich sah diesen Beitrag, indem darum gebeten wurde, dass die Leute helfen sollen. Man kann auf Tomnod.com mitsuchen, also habe ich mich dazu entschieden, dass es einen Versuch wert ist.“

.

Internetfreaks haben sich aus Courtneys Sucheinsatz einen Spaß gemacht und noch andere Bilder hochgeladen, bei denen die Rockröhre angeblich „etwas gefunden“ hat. Immer mit Bezeichnung CL, wie auch auf dem Originalpost der Sängerin selbst. So werden Fotos von dem Monster von Loch Ness, Bigfoot oder aber dem toten Rapper 2Pac hochgeladen. Jedes mit den roten Pfeilen inklusive Beschriftung. Das ist böse.

„Ein Flugzeug wird irgendwann undicht, daher habe ich nach einer Ölspur gesucht. Die habe ich gefunden, in der Nähe ein Objekt. Ich weiß nicht ob es das Flugzeug ist, aber ich habe meinen Part erfüllt und Bewusstsein auf die Seite gelenkt.“

Die ‘Hole’-Frontfrau glaubt fest daran, dass MH370 von Aliens entführt worden sein könnte, denn irgendwo muss es ihrer Meinung nach sein. Inzwischen ist die Rocksängerin richtig besessen von der Suche nach dem vermissten Flug und schaut sich immer wieder Satelliten-Bilder an, in der Hoffnung ganz neue Hinweise zu finden.

Die Maschine, welche mit 239 Menschen von Kuala Lumpur nach Beijing fliegen sollte, wird nach wie vor vermisst. Die internationale Suche geht weiter. Verschiedene Theorien sind im Umlauf, wieso das Flugzeug nicht mehr auffindbar ist. (LF)

Foto: HNW/iPhoto/WENN.com