Mittwoch, 19. März 2014, 13:30 Uhr

Farid Bang: "In der Rapszene muss gedisst werden, um Arbeitsplätze zu schaffen"

Farid Bang (27) ist mit seinem bereits fünften Soloalbum ‚Killa‘ zurück und hat sich wieder einige Rap-Kollegen mit ins Boot geholt.

Sein letztes Album konnte die Charts im Sturm erobern und landete auf Anhieb auf dem ersten Platz. Letztes Jahr war der Rapper mit marokkanischen Wurzeln sogar für einen Echo nominiert und die Erfolgswelle will einfach nicht abreißen. klatsch-tratsch.de traf Farid zu einer Plauderei über das neue Album. Und der Kerl feuerte ordentlich zurück.

Gerade erschien dein neues Album ‚Killa‘, erzähl uns was darüber.
Also ich kann schon einmal sagen, dass wieder zahlreiche Mütter von zahlreichen Sprechgesangskünstlern penetriert werden. Aber das alles natürlich auf hohem Niveau. Noch dazu gibt es eine sehr hochwertige DVD. Ansonsten kann ich das Album jedem Menschen ans Herz legen, der etwas Soziales unterstützen möchte und sich nicht von irgendwelchen Hilfsorganisationen verarschen lassen möchte. Denn da kommen die Spenden nicht an. Wenn man sich mein Album kauft, kann ich dafür garantieren, dass ein neues Auto in meine Garage kommt.

Dein letztes Album war überaus erfolgreich, fühlst du dich nun unter Druck gesetzt?
Ich verspüre gar keinen Druck. Der einzige Druck den ich momentan verspüre ist der, weil ich heute einige nette Bilder von einer aktuellen ‚DSDS‘ Kandidatin zugeschickt bekommen habe. Den Druck kann ich jedoch spätestens dann herauslassen, wenn die Kandidaten in die ‚DSDS‘ Villa nach Köln einziehen. Ich bin jedoch ein Gentleman, ich genieße und schweige.

‚Killa‘ ist wieder mal auf dem Index gelandet und darf nicht an Minderjährige verkauft werden, dabei hast du doch sicherlich eine Vielzahl  junger Fans?
Ich kann leider nix dafür, das meine Alben immer auf dem Index landen. So etwas entscheidet ein Gremium. Die nehmen die Musik natürlich ganz anders auf und die leidtragenden dabei sind natürlich meine Minderjährigen Fans. Und für diesen Index gibt es keine Formel, für mich ist das Kunst. Warum sollte ich meine Musik in einer Sprache verfassen, die gar nicht meine echte Ausdrucksweise ist. Ich bin kein Lügner und ich bin kein Heuchler und ich werde das nicht tun, damit ich mehr CDs verkaufe. Bei meinen Texten geht es darum, anspruchsvolle Wortspiele zu kreieren und eben auch wieder viele Mütter sexuell zu penetrieren.

Warum hast du es gerade auf Hausfrauen und Mütter abgesehen?
Ich bin in einer Position, die wenig geschätzt wird. Es gibt viele Hausfrauen die wenig Sport treiben und wenig Freude am Leben haben und deren Partner sie verlassen hat. Ich gebe diesen Frauen Hoffnung. Wenn dann mal mein Kondom platzt, dann gibt es wieder Hoffnung für sie und es ist wie ein Jackpot. Ich denke die Schwangerschaftsrate wird enorm steigen, Aufgrund des Testosteronauschußes meines Albums. Jede Frau die sich mein Album anhört, sollte sich zeitgleich die Spirale einsetzen lassen. Es wird sehr viel Testosteron ausgeschüttet, sodass versteckte Spermien in der Luft liegen.

Du bist bekannt dafür, ständig ‚Beef‘ mit Rap-Kollegen zu haben. Warum bereitet dir das immer noch eine so große Freude?
Ich hab in den letzten Monaten das Leben einiger Sprechgesangsartisten zerstört und darauf bin ich sehr stolz. Denn ich habe mit der Musik angefangen, um andere Karrieren von Rappern zu zerstören. Das ist für mich wichtiger, als einen Echo zu gewinnen. Wenn ich Beef mit einem Rapper hatte und er danach weniger Platten verkauft, dann ist das eine Leistung, auf die ich wirklich stolz bin. So kann ich meinen Enkeln irgendwann erzählen, wie ich die Karrieren von ihnen zerstört habe. In der Rapszene muss gedisst werden, um Arbeitsplätze zu schaffen. Viele Rapper machen Musik und beziehen nebenbei Geld vom Arbeitsamt. Durch einen ordentlichen Disstrack sind die Karrieren am Ende und sie müssen sich wieder einen vernünftigen Job suchen. Ich beuge Arbeitslosigkeit vor.

Und was hältst du dann von Rappern wie z.B. Cro, die auf Ausdrücke in ihren Texten gänzlich verzichten?
Von den sogenannten Soft-Rappern wie Cro halte ich echt nicht viel. Wenn ich den schon sehe, da stehen mir die Nackenhaare zu Berge. Und dabei sehe ich nicht einmal sein Gesicht. Ich will gar nicht wissen was passiert, wenn er die Maske abzieht.