Mittwoch, 19. März 2014, 11:15 Uhr

Michelle Hunziker: "Das war das Schlimmste, was mir je passiert ist"

Entertainerin Michelle Hunziker schildert erstmals, wie sie vor der ‘Wetten, dass ..?’-Sendung am 4. Dezember 2010 noch versuchte, Wettkandidat Samuel Koch von seinem Stunt abzuhalten.

In einem Gespräch mit dem Hamburger Magazin ‘stern’ gesteht die 37-Jährige, sie habe schon vorher ein schlechtes Gefühl gehabt. “Noch kurz vor der Sendung haben Thomas Gottschalk und ich Samuel beiseite genommen und gesagt: ‘Wenn du unsicher bist, lass es sein.’ Er wollte es unbedingt machen. Ich dachte, die Sendung gibt es 30 Jahre, die Wette wurde zigmal bei den Proben beobachtet, die Versicherung hat das geprüft. Vielleicht mache ich mir umsonst Sorgen”, so Hunziker.

Jener Abend, an dem Samuel Koch schwer stürzte und seitdem vom Hals abwärts gelähmt ist, war in den Augen der Moderatorin “das Schlimmste, was mir je passiert ist. Wenn man die Menschen unterhalten möchte, und dann passiert so was …”. Sie habe sofort gewusst, dass etwas Furchtbares geschehen sei: “Ich hatte das ‘Krack’gehört, ich stand ja zwei Meter von Samuel entfernt.” Sie habe dann dafür gesorgt, dass die Sendung abgebrochen wurde: “Irgendwie hatte ich sofort das Gefühl, dass wir nicht weitermachen können und zuerst schauen müssen, ob Samuel wohlauf ist – und nach einer Stunde kam die Nachricht, dass er es nicht war.”

Auf die Frage, ob sie wegen des Unfalls mit “Wetten, dass …?” aufgehört habe, sagt Hunziker, die am kommenden Mittwoch erstmals ihre eigene ZDF-Sendung ‘Die große Überraschungsshow’ präsentiert: “Ich würde es nicht gerne so sagen, aber es war einer der Gründe”. Sie begründet dies damit: “‘Wetten, dass?..?’ wurde an diesem Abend für mich persönlich zu einer anderen Sendung. Wenn man sensibel ist, kann man nicht so tun, als wäre nichts passiert.”

Foto: ZDF/ Carmen Sauerbrei