Freitag, 21. März 2014, 10:00 Uhr

GZSZ: Sila Sahins Rolle wird durch Nadine Menz ersetzt

Viele GZSZ-Zuschauer haben sich gefragt, wie es nach Sila Sahins Ausstieg bei ‘Gute Zeiten, schlechte Zeiten’ mit “Ayla Höfer” weitergehen wird.

Die Fans haben sich nach dem Ausstieg von Sila Sahin eine Rückkehr des beliebten Serien-Charakters gewünscht. Jetzt der Clou: Ayla wird in Folge 5.489 (zu sehen am 7. Mai 2014) anders als junge Frau aus Frankfurt zurückkommen: Mit mehr Lebensfreude will sie einen Neuanfang wagen, zu ihren Fehlern der Vergangenheit stehen und dafür Verantwortung tragen – schließlich hat sie Freunde enttäuscht, ihre Ehe zerstört und ein Baby entführt!

“Die Rolle Ayla ist unseren Zuschauern und uns sehr ans Herz gewachsen. Wir haben uns auch durch die Resonanz der letzten Wochen dazu entschieden, Ayla neu zu besetzen.” sagt Guido Reinhardt, Produzent bei UFA Serial Drama.

Mehr zum Thema: Ab heute bei GZSZ – Philipp Christopher als neuer Fiesling

Nadine Menz wird zukünftig die Rolle der quirligen Physiotherapeutin verkörpern. Die 23-jährige Schauspielerin steht ab sofort für GZSZ vor der Kamera. Die gebürtige Bonnerin lebte zuletzt in Köln und ist somit eine rheinische Frohnatur.

Als Menz erfahren hat, dass sie die Rolle der Ayla Höfer bei GZSZ bekommt, ist sie als erstes jubelnd durch die Küche gehüpft. Die Schauspielerin findet es traumhaft, nun ein Teil der GZSZ-Familie zu sein. Da sie auch Familie und Freunde in Berlin hat, fiebert sie schon ihrem neuen Lebensabschnitt in der Hauptstadt entgegen.

Mehr zum Thema: Sila Sahin bald in der neuen Frauenknast-Serie “Wenthworth”

Auf die Frage, wie es sich anfühlt, in die Rolle der Ayla Höfer zu schlüpfen, sagt sie: “Ich finde es sehr spannend, eine bereits bekannte Rolle zu übernehmen. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr! Ich wünsche mir, dass die Zuschauer mich genauso herzlich empfangen, wie das komplett Ensemble es in Babelsberg getan hat. Vielen Dank dafür!”

Foto: RTL/Rolf Baumgartner