Freitag, 21. März 2014, 13:25 Uhr

Zooey Deschanel hat sich ihre Klamotten selbst genäht

Zooey Deschanels Mutter kaufte der Tochter nur zweimal jährlich Klamotten.

Der ‘New Girl’-Star behauptet, dass ihr verrückter Stil daher kommt, dass sie von Kindesbeinen an kreativ mit Nadel uns Faden sein musste. Ihre Eltern erlaubten ihr nicht, einen zu vollen Kleiderschrank zu haben.

Mehr zum Thema Zooey Deschanel: Keiner trällert schräger “Baby It’s Cold Outside”

Die Kalifornierin erklärt: “Meine Eltern ließen mich nicht einfach so Kleider kaufen. Wir bekamen vielleicht zwei Mal im Jahr Klamotten, nur praktische Stücke, also habe ich angefangen, sie selbst zu machen.” Weiterhin erklärte die Tochter von Schauspielerin Mary Jo Deschanel: “Ich versuchte, die Sachen an mich anzupassen und zusammenzunähen. Ich erinnere mich Stoffe von meiner Mama genommen zu haben, aus der sie Weihnachtsstrümpfe machte, aber ich habe ein rotes Kleid daraus genäht, mit einem weißen Band zur Zierde für die Geburtstagsparty eines Freundes.”

Die 34-jährige Stilikone mag es, dass sie als Vorbild angesehen wird, wenn es um günstige Mode geht. Dem Magazin ‘Glamour’ gegenüber erklärt sie: “In was auch immer man mich reinsteckt, ich sehe immer noch wie ich selbst aus. Wenn jemand gut aussehen will und ein bisschen bescheidener ist, kann er sich daran, was ich trage, ein Beispiel nehmen.” (Bang)

Foto: WENN.com