Samstag, 22. März 2014, 21:05 Uhr

Drake Bell bringt den Sound der Fifties und Sixties zurück

US-Schauspieler Drake Bell (28) ist hierzulande weniger bekannt, obwohl er in seiner Heimat seit 1995 vor der Kamera steht. Außerdem ist er ein Pop-Rock-Musiker, der im April sein neues Album ‘Ready Set Go!’ veröffentlicht. Da gilt es doch mal näher hinzuhören.

Bell fing schon im zarten Alter von fünf Jahren an zu schauspielern. Bekannt wurde er aber vor allem durch die Nickelodeon Serie ‘Drake & Josh Show’. Der junge TV Star spielte dann seit 2004 drei Jahre lang die Hauptrolle des Drake Parker. Drake hatte darüber hinaus zahlreiche Gastauftritte in Serien wie: ‘Hör mal wer da hämmert’, ‘iCarly’ oder ‘Zoe101’. 2008 bekam er sogar einen ‘Kids Choice Award’ in der Kategorie Bester TV Schauspieler.

Da er jedoch längst auch eine Leidenschaft fürs das Spielen von Gitarre und Klavier entwickelt hatte, ließen sich im musikalische Bereich ebenfalls Erfolge verzeichnen. Die Veröffentlichung des ersten Albums erfolgte mit seiner Band ‘Drake 24/7’ als er gerade einmal 19 Jahre alt war. Nachdem der Musiker und Schauspieler Ende 2005 einen schweren Autounfall hatte, bei dem er sich einen Kiefer und Schädelbruch zuzog und somit gezwungen war, auf das Musikmachen zu verzichten, überdachte er die Machart seine Songs. Der US Star wollte sich wohlfühlen, bei dem was er tat. „Ich wollte nur das tun, was ich liebe und machen möchte. Ich will nur eine Gitarre über meine Schulter hängen und rocken.“

Dann folgte im Dezember 2006 ‘It’s only Time’ als zweites Album des Popmusik-Newcomers. Die ersten beiden Alben, so Bell selbst, waren an den kraftvollen Pop der Beatles und Beach Boys angelehnt.

Nun, sieben Jahre später, steht die Veröffentlichung seines neuen Albums ‘Ready Set Go!’ an. Der Pop-Rock-Sänger hat heute genaue Vorstellungen von seiner Musik: Er möchte nämlich kein herkömmlicher Popstar sein. Seine Musik soll den Rockabilly-Sound verkörpern.

Schon als kleiner Junge sei er Fan des “Vintage Styles” gewesen, sagte er im Rückblick. „Ich war fasziniert von diesen Zeiten, die ich selbst nicht miterleben konnte, so Drake zu ‘Billboard’. „Elvis war Gott für mich und die Pin up Girls und Frisuren der 50er Jahre fand ich einfach total cool.“ Diese Zeit prägte seine Affinität zu Rockabilly Musik.

Auf seinem dritten Album wird Bell von seinem Kindheitsidol Brian Setzer (44) unterstützt, Frontmann der legendären Stray Cats. Die beiden kennen sich schon einige Jahre und kamen zufällig auf die Idee, für Drakes Album zusammenzuarbeiten. Das taten sie dann auch in Nashville/Tennessee, obwohl Drake das nicht so recht glauben konnte: „Hätte ich meinem 14-Jährigen Ich das erzählt, dass das eines Tages passieren würde, wäre mein Kopf explodiert.“

Der heute in Los Angeles lebende Künstler tourt vor der Veröffentlichung von ‘Ready Set Go!’ durch Schulen in ganz Amerika. Auf seiner High- School-Nation-Tour, wird ihn sogar Taboo von den Black Eyed Peas begleiten.

Dann präsentiert Drake Bell auch die Single ‘Bitchcraft’, die auf seinem neuen Album zu finden ist und verrät: „ Es geht nicht um eine spezielle Person in dem Song, sondern eher um alle, die ich jemals gedatet habe.“ Der Mix aus Swing, schnellem Takt und ein bischen Elvisflaire bietet Ohrwurmgarantie.

Ab 25. April 2014 ist für alle Fans von Drake Bell das Solo-Album “Ready Set Go!” im Handel erhältlich. Also auf die Plätze, fertig,los! (LF)

Fotos: WENN.com