Sonntag, 23. März 2014, 15:50 Uhr

Carmen Geiss tanzt: "Es ist nicht mein Beruf, ich darf mir Schwächen leisten"

Das Tanzparkett ist frisch gebohnert, die glamourösen Kostüme sind fertig und ‚Let’s Dance‘ erstrahlt in neuem Glanz.

Zehn Prominente können es kaum erwarten, bei der erfolgreichen RTL-Show dabei zu sein. Ab Freitag, 28. März 2014, 20.15 Uhr, bitten Sylvie Meis (35) und Daniel Hartwich (35) die Stars zum diesjährigen Tanzduell. Darunter Carmen Geiss (48), Star der RTL-II-Serie ‚Die Geissens‘, die ab Ostern auf die Bildschirme zurückkehrt.

Sie tanzt mit mit Christian Polanc. klatsch-tratsch.de hatte die Millionärsgattin an der Strippe und sich nach dem Stand der Dinge erkundigt.

Warum machen Sie eigentlich mit? Jetzt erzählen Sie aber nicht, sie „wollten schon immer tanzen“. Gibt es noch andere Gründe?
Wir waren schon seit einigen Karen im Gespräch, aber es ging terminlich nie.

Ist das Ihr erster Kreativ-Wettbewerb, mal abgesehen von den damaligen Schönheitswettbewerben?
Ach, ich bin nicht so ein Wettbewerberstyp.

Wie aufgeregt sind Sie wirklich?
Natürlich bin ich schon ganz schön aufgeregt. ist doch klar.

Haben Sie Angst vorm Versagen?
Es ist ja nicht mein Beruf, also darf ich mir auch Schwächen leisten.

Was können Sie von Christian Polanc lernen?
Alles, was das Tanzen betrifft.

Wie sieht ihr derzeitiges Trainingspensum aus?
Wir trainieren jeden Tag, auch am Wochenende sechs Stunden. Außer am Mittwoch, da nur von 9 bis 13 Uhr.

Welche Tänze werden ihre Stärken zeigen?
Ich glaube, dass mir die feurigen lateinamerikanischen Tänze besser liegen werden, aber schauen wir mal.

Ohne haushohe Stilettos können Sie ja eigentlich gar nicht aus ddem Haus. Schränkt das nicht ein?
Naja, die Tanzschuhe sind da eher wie Turnschuhe für mich.

Welchen Platz wollen Sie gern belegen?
Ich denke gar nicht daran. Ich will so gerne alle Tänze lernen, weil es mir unheimlich Spass macht.

Bei welcher Musik sind Sie in ihrer Teenager-Zeiten ausgeflippt?
Ich bin auf Pop und Disco ausgeflippt, also auf alles, was angesagt war.

Sehen Sie ein Nachteil gegenüber solchen jungen Dingern wie Larissa Marolt oder Alexander Klaws?
Meine Güte, jeder hat seine Vor- und Nachteile. Ich habe Freude an der Sache und das wünsche ich den anderen auch.

Wann waren sie das letzte Mal mit ihrem Göttergatten Robert tanzen?
Na das geht ja gar nicht. Robert ist ein absolutes Antitalent, was das angeht. Mit meinem Mann tanze ich nur auf dem Matratzenball, alles andere wäre blamabel.

Wie unterstützt er sie?
Er möchte eigentlich viel lieber, dass ich ständig bei ihm und der Familie bin. Aber ich hoffe, dass er stolz sein wird auf mich.

Was ist das Schlimmste, was Ihnen bei Let’s Dance passieren könnte?
Was soll denn da schon Schlimmes passieren? Also, wenn mein Kleid auf offener Bohne reißt, wäre das sicher furchtbar.

Fotos: RTL/ Stefan Gregorowius. ‚Alle Infos zu ‚Let’s Dance‘ im Special bei RTL.de