Sonntag, 23. März 2014, 11:25 Uhr

Miranda Kerr plaudert über ihre tägliche Sprüh-Routine

Miranda Kerr sprüht sich Parfüm auf die Haarspitzen. Das 30-jährige Supermodel hat ihr persönliches Geheimnis verraten, wie sie lange gut riecht.

Auf die Frage nach ihrer Sprüh-Routine antwortet Miranda Kerr gegenüber ‘People.com’: “Ich mag es, die Enden meiner Haare einzusprühen und auch meine Kleidung bevor ich sie anziehe – nur ein kleiner Spritzer auf die Sachen. Es ist ein einfacher Weg, wenn man einen Raum betritt, wahrgenommen zu werden, ohne das es aufdringlich ist.” Die ehemalige ‘Victoria’s Secret’-Schönheit erklärt außerdem, sie sei eine loyale Parfüm-Trägerin und neige nicht schnell dazu, den Duft zu wechseln, sobald sie einen gefunden habe, den sie mag.

Mehr zum Thema: Topmodel Miranda Kerr nimmt Duett auf

“Ich bleibe meistens dabei. Wenn mir ein Duft gefällt wird er mein Erkennungszeichen. Heutzutage sollte man das was einem gefällt beibehalten”, sagte Kerr weiter im Interview. Das Model ist das neue Gesicht für das Pafüm ‘Joyful’ von Escada. Der Duft erinnere sie an ihre Kindheit und das Experimentieren mit verschiedenen Nuancen. “Ich erinnere mich daran, wie ich mit den Parfüms meiner Mutter gespielt habe. Sie hatte eine ganze Reihe von Düften. Auf ihrer Kommode standen all diese verschiedenen Flakons. Das war ihr Ding. Mein erstes Parfüm habe ich erst später gekauft. Ich habe Rosenöl und Sandelholz-Öl zusammengemixt. Ich mochte diese Balance zwischen frischen Blumen und etwas bodenständigem. Ich halte es für eine gute Verbindung von Frische und Strenge”, so das Model. (Bang)

Foto: WENN.com