Montag, 24. März 2014, 18:32 Uhr

Justin Bieber ließ sich im Flugzeug tätowieren

Justin Bieber (20) kann einfach nicht genug von Tattoos bekommen. Sein neustes Motiv ließ er sich auf wackeligen 12.000 Metern Höhe stechen.

Fast im Wochentakt lässt sich der junge kanadischer Sänger neue Motive und Objekte unter die Haut stechen. Nach einem Werk vom britischen Künstler Banksy griff das Teenie-Idol nun wieder zu etwas schlichtem im Tattoo-Katalog. Er ließ sich den Schriftzug “Forgive” zu deutsch “Vergib” oberhalb seines Hüftknochens stechen.

Das Ungewöhnliche an dieser Sache ist, dass der ,Baby’-Sänger seinen neuen Körperschmuck angeblich auf einem Flug nach Kanada bekam. Über den Wolken tätowierte ihn der Tattoo-Künstler ,Bang Bang’ in einem Flugzeug, der schon bei vielen Stars und Sternchen, wie Rihanna (26) oder Biebers Freundin Selena Gomez (21) die Nadel ansetzte. Aufgrund der möglichen Turbulenzen war es auch für den erfahrenen Tätowierer keine Routinesitzung. “Es war das schwierigste Tattoo, was ich jemals stach“, gab er gegenüber dem Online-Portal ,TMZ’ zu.

Für den Popstar hat der Schriftzug darüber hinaus eine wichtige Bedeutung. Passend zu seinem Kreuz auf der Brust soll auch “Vergib” für seine Religiosität stehen. “Vergebung ist mächtig. So wie Jesus am Kreuz gestorben ist, um uns unsere Sünden zu vergeben“, soll der 20-Jährige seinem Tätowierer als Botschaft übermittelt haben. Gerüchte, dass er das Tattoo seiner On-/Off-Liebe Selena Gomez gewidmet haben solle, zerschlagen sich somit.

Scheint als würde sich Justin Bieber zur Zeit auf einem wirklichen Höhenflug befinden – und das nächste Tattoo wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. (LT)

Foto: WENN.com