Montag, 24. März 2014, 19:00 Uhr

L'Wren Scott: Schwester ist wegen Beerdigung aufgebracht

L’Wren Scotts Schwester ist aufgebracht, weil die Designerin nicht neben ihren Eltern in Utah beerdigt wird. Jan Shane beteuert ihre gesamte Familie habe zugestimmt, sich neben ihren Mormonen-Eltern auf dem Ben-Lomond-Friedhof in Ogden, Utah begraben zu lassen.

Zu ihrem Unmut haben ihr Bruder Randall Bamborough und Scotts Langzeit-Freund Mick Jagger nun veranlasst, die Beerdigung nach Los Angeles zu verlegen. Die 53-Jährige erklärt außerdem, ihr Bruder Randall habe sie aus den Vorbereitungen ausgeschlossen und ihre Familie und Freunde wüssten nichts über die Zeremonie.

Mehr zum Thema: Mick Jagger sucht nach Tod der Freundin Halt bei Töchtern

Gegenüber ‘RadarOnline.com’ wetterte sie: “Ich wurde von der Beerdigung meiner eigenen Schwester praktisch ausgeschlossen. Randy redet nicht mit mir und ruft nicht wegen der Vorbereitungen an, er reagiert auch nicht darauf, L’Wren neben unseren Eltern zu begraben. Ich bin ziemlich wütend darüber und ich bekomme von niemandem Antworten – und jetzt habe ich damit aufgehört auf eine Nachricht von Mick oder sonst jemandem zu warten.” Jan Shane, die ihrer Adoptivschwester bis vor sechs Jahren noch sehr nahe stand, versteht die Welt nicht mehr. “Ich will mir gar nicht vorstellen, was meine Eltern jetzt denken würden… Es tut mir Leid für sie. Mir fehlen wirklich die Worte. Niemand redet mit mir oder sagt mir irgendwas über die Beerdigung. Ich habe das Gefühl, sie wurden alle dahingehend instruiert”, so Scotts Schwester weiter.

Sie sei schockiert gewesen, als sie von L’Wrens Ableben erfuhr. Scott war 13 Jahre lang mit Mick Jagger liiert. Als er von ihrem Tod erfuhr, befand sich Jagger gerade mit seiner Band in Australien. Das ‘Rolling Stones’-Mitglied flog sofort nach Los Angeles, wo sich momentan seine Kinder um ihn kümmern. (Bang)

Foto: WENN.com