Dienstag, 25. März 2014, 19:47 Uhr

Kayne West platzt bald vor Stolz wegen "Vogue"-Titelbild

Rapper Kayne West (36) ließ jetzt alle Welt wissen, dass mit dem Fotoshooting mit ihm und Kim Kardashian (33) für die US-Ausgabe der Modezeitschrift ‘Vogue’ ein Traum in Erfüllung gegangen ist.

Erst kürzlich postete Talentescout Kanye West auf Twitter wieder ein Bild der Fotostrecke mit der Unterschrift: “Träume werden wahr. Ach wie süß.”

Der Rapper und das It-Girl zierten – wie berichtet – das aktuelle Cover der Modezeitschrift. Kim verleidete sich als eine Art Braut in einem Traum aus Weiß und Kayne kuschelte sich als Quasi-Bräutigam von hinten an seine Liebste. Doch noch sind die beiden Stars ja bekanntlich noch nicht verheiratet.

Mehr zum Thema: Kim Kardashian schwebt wegen “Vogue”-Cover auf Wolke 7

Kayne hatte seiner Kim Ende letzten Jahres einen Heiratsantrag gemacht, soll das ‘Vogue’ Fotoshooting also schon als vorgezogenes Hochzeitsalbum dienen? Kims Schwester Kourtney äußerte sich gestern in der Sendung ‘Good Morning America’ so über das Cover: „Ich habe noch nichts Neues gehört, aber ich freue mich wirklich für sie. Ich finde es wunderschön.“ Meint Kourtney damit wohl die Titelseite oder vielleicht die Hochzeit, die angeblich im Mai 2014 stattfinden soll?

Wie auch immer, Anna Wintour, die Chefredakteurin der ‘Vogue’, ließ verlauten, dass Kayne sie darum gebeten hätte, die Bilder auf das Cover zu bringen. Ach und wenn Mr. West ruft, springt die widerspenstige Wintour, die auch als Stalin auf Stilettos bezeichnet wird? Vielleicht hat West, der sich ja auch als Klamottendesigner versucht, auch dafür bezahlt, auf’s Cover zu kommen. Zuzutrauen ist dem egozentrischen Pärchen wirklich, wirklich alles. (LF)

Fotos: WENN.com, Vogue