Donnerstag, 27. März 2014, 12:07 Uhr

Emma Watson: "Ich sorge nicht gern für Aufmerksamkeit"

Seit ihrer Rolle als Hermine in “Harry Potter” ist Emma Watson definitiv ein Star – aber den dazugehörigen Rummel mag sie gar nicht.

“Ich sorge nicht gern für Aufmerksamkeit. Von Natur aus bin ich eher zurückhaltend”, sagt die Schauspielerin im Interview mit der Programmzeitschrift ‘TV Movie’.

Darum genieße sie auch Auftritte auf dem roten Teppich nicht: “Da fühle ich mich immer wahnsinnig unsicher, weil man so im Mittelpunkt steht. Auf dem roten Teppich spiele ich nicht jemand anderes, sondern ich bin ich selbst. Und ich bin schüchtern.”

Mehr zum Thema Emma Watson: “Ich bin eine zertifizierte Yoga-Lehrerin”

Die 23-Jährige, die ab dem 3. April in der Bibelverfilmung “Noah” zu sehen ist, verbringt ihre Freizeit am liebsten eher zurückgezogen. “Ich male und schreibe Tagebuch. Ich habe bereits mehrere Bände voll”, sagt sie und verrät, dass daraus “vielleicht sogar mal ein richtiges Buch” werden könnte. Bis dahin bleiben die Tagebücher aber “an einem sicheren Ort gut versteckt”.

Foto: WENN.com