Donnerstag, 27. März 2014, 14:45 Uhr

Erdogan Atalay über den Neuen bei "Alarm für Cobra"

Heute  um 20.15 Uhr. Dann kehrt Deutschlands erfolgreichste Actionserie zurück auf die Bildschirme und Grund zu feiern gibt es genug: Nicht nur, dass die Cobra mit dem 35-jährigen Vinzenz Kiefer einen Neuzugang begrüßt, feiert die Autobahnpolizei in diesem Jahr mit ‘Alarm für Cobra’ 18. Geburtstag, happy Birthday!

Du bist schon viele Jahre bei der Cobra, was ist es, das dich schon so lange an die Serie bindet?
Mich hält vor allem die Entwicklung der Serie bei ‘Cobra 11’. Die Serie hat sich nie auf ihrem Erfolg ausgeruht. Das weiß man, wenn man die Serie von Anfang an verfolgt hat. Das was wir heute machen, hat nichts mit dem zu tun, was in den Anfangsjahren der Serie stattfand. Die Entwicklung ist vergleichbar mit der Entwicklung eines Säuglings zum Kleinkind, zum Teenager bis hin zum Erwachsenenalter. Das hängt auch stark mit der Entwicklung der Charaktere zusammen. Früher drehte sich alles sehr stark um die Actionelemente. Ohne die guten Geschichten und den dramaturgischen Bogen hätte die Serie nicht so lange Bestand gehabt.

Mehr zum Thema: Vinzenz Kiefer über seinen Einstand bei “Alarm für Cobra”

Gibt es Momente, die dir besonders in Erinnerung geblieben sind?
Das ist eine schwierige Frage, weil es tausend Momente gab, die schwierig, schön aber auch heikel waren. Einen einzigen Moment besonders hervorzuheben ist daher schwierig. Die Sensation bringt eigentlich jeder Tag, weil wir bei jedem Dreh etwas Besonderes machen.

Wie ist es, sich immer wieder auf einen neuen Spielpartner an deiner Seite einzulassen?
Es bleibt spannend, weil nicht einfach nur die Charaktere ersetzt werden, sondern komplett neue dazukommen. Deshalb fangen wir auch immer wieder neu an, alles zu entwickeln und dadurch entstehen auch spannende, neue Geschichten.

Wie kommst du mit Vinzenz zurecht?
Vince war ein absoluter Wunschkandidat. Wir haben schon vorher zusammen gespielt und deshalb kennen wir uns auch. Ich freue mich, dass es geklappt hat, ihn für ‘Cobra 11’ dazuzugewinnen.

Was ist die Figur Alex für ein Typ und wie ist das Verhältnis zwischen ihm und Semir?
Wir wachsen über die Folgen immer weiter zusammen. Das ergibt viele spanendende Momente. Die Figur Alex ist erst mal eher verschlossen und dadurch kommt es natürlich auch zu Reibereien. Das liegt daran, dass Alex mit einer langen Geschichte dazukommt aber was das ist, darf ich natürlich nicht verraten. Deshalb dauert es einige Zeit, bis eine echte Annäherung stattfinden kann.

Wie geht es mit Semir und Andrea weiter?
Man darf gespannt sein. Das kann man nicht sagen, muss man schauen, ob sich da nochmal was ergibt. Wir waren lange verheiratet und haben zwei Kinder. Mal sehen was sich da noch ergibt aber im Moment sind wir auseinander.

Mehr zum Thema Vinzenz Kiefer: Der Neue bei “Alarm für Cobra” mit sexy Fotoshooting

Verrat uns etwas zum neuen Piloten. Was erwartet den Zuschauer?
Den Piloten habe ich jetzt schon ein paar Mal gesehen und er ist wirklich sehr, sehr spannend und actiongeladen. Das kann ich verraten. Es ist eine ganz neue Art, nämlich eine neue Entwicklungsstufe von `Cobra 11´, denn wir gehen noch tiefer in die Figuren rein. Und natürlich lernen wir Alex kennen.

Was wünscht du dir für die Zukunft für die Cobra?
Ich hoffe, dass die Zuschauer die Veränderung von `Cobra 11` annehmen werden, weil eine größere Veränderung ansteht. Wir haben uns schließlich seit Beginn an kontinuierlich verändert und kehren in gewisser Weise wieder zurück.

Wie lange dürfen sich die Zuschauer noch an dir erfreuen?
Solange sich die Zuschauer noch an mir erfreuen, werde ich der Cobra treu bleiben.

Interview: RTL, Fotos: RTL/Gordon Mühle