Freitag, 28. März 2014, 17:41 Uhr

Popstar Lorde: James Lowe ist sehr stolz auf seine Freundin

James Lowe gab nun das erste mal öffentlich zu, dass er nicht stolzer auf seine Freundin Lorde sein könne.

Bei dem großen Rummel um die ,Royals’-Sängerin wollte sie vor allem ihr Privatleben für sich behalten. Zum ersten Mal hat nun ihr Freund über die Beziehung zur 17-Jährigen neuseeländischen Newcomerin gesprochen. Der Erfolg seiner Freundin hätte nicht nur ihr Leben, sondern auch seines maßgeblich verändert. Auf seinem Blog veröffentlichte der Fotograf einen langen Beitrag, der beschreibt wie er mit dem Ruhm der Neuseeländerin umgeht.

„Im Moment ist sie auf der anderen Seite der Welt auf Tour. So sehr ich sie auch vermisse, ich könnte nicht stolzer auf das sein, was sie bisher erreicht hat. Wenn du das Glück hast, eines ihrer Konzerte der aktuellen Tour zu sehen, dann wirst du mehr als nur ihre Stimme erleben. Die Inszenierung, die sie sich hat einfallen lassen, sieht unglaublich aus… ich kann es nicht erwarten, es nächsten Monat selbst zu sehen”, schwärmt er.

Trotzdem bringt der Erfolg von Ella Yelich-O’Connor, wie die Sängerin mit bürgerlichem Namen heißt, auch negative Seiten mit sich. ,,Ich bin das Ziel von Klatschblättern, Momente in denen ich dachte, sicher zu sein, endeten im Internet“, heißt es von ihm auf seinem Blog. Dennoch sei der 24-Jährige glücklich mit seinem Leben, da er dankbar für die vielen tollen Menschen sei, die er durch den Erfolg seiner Freundin kennenlernen konnte.

Auch an Lorde selber richtet James Lowe sein ganz persönlichen Dankeschön: ,,Für all das muss ich der Person danken, zu der ich aufsehe und die ich am meisten bewundere. Die Person, die die Leere füllt, die ich versuche zu vermeiden.“ Das dürfte als Liebeserklärung durchgehen. (LT)