Samstag, 29. März 2014, 11:42 Uhr

Lady Gaga mit Geburtstags-Konzert in New York

Lady Gaga feierte ihren 28. Geburtstag am Freitag (28. März) mit einem intimen Konzert im Roseland Ballroom in New York.

Die berühmte Konzertlocation, die bereits in den 20er Jahren etabliert wurde und Auftritte von Stars wie Louis Armstrong, Frank Sinatra, Nirvana, Radiohead, Madonna, Metallica und Beyoncé gesehen hat, wird im April für immer ihre Türen schließen.

Lady Gaga ist die letzte Künstlerin, die eine Mini-Konzertreihe in dem traditionsreichen Konzerthaus spielen darf. Zu diesem besonderen Anlass erschien die ‘G.U.Y.’-Sängerin in einem durchsichtigen Ganzkörperanzug, der mit roten Rosen bestickt war. Sie erzählte ihren Fans: “Als ich heute Morgen aufgewacht bin, war ich so glücklich. Ich konnte es gar nicht erwarten, heute Abend hier zu sein. Ich habe so viele Freunde hier, so viele Fans mit denen ich sechs, sieben Jahre lang aufgewachsen bin. Danke, dass ihr mich lebendig haltet.” Gagas erster von sieben geplanten Auftritten war überraschend kurz.

Mehr zum Thema: Endlich sagt’s mal einer laut – Lady Gaga ist out

Das Konzert im ‘Roseland Ballroom’ dauerte nur rund eine Stunde, war aber voller Energie und die New Yorkerin präsentierte von ‘Born This Way’ über ‘Just Dance’, ‘Poker Face’ bis ‘Bad Romance’ ihre größten Hits. Im Publikum wurden ihr Freund Taylor Kinney und Nate Ruess, Sänder der New Yorker Band Fun, gesehen. “Danke, dass ihr diesen Geburtstag zum schönsten Geburtstag macht, den ich jemals hatte”, bedankte sich Lady Gaga.

Fotos: WENN.com