Sonntag, 30. März 2014, 18:53 Uhr

"I Heart Sharks" über ihr neues Album "Anthems"

Pierre, Simon und Martin von der Band ‘I Heart Sharks‘, die sich einst im berühmtberüchtigten Berliner Szeneclub Berghain kennenlernten, veröffentlichten am 28. März ihr neues Album ‘Anthems’.

In der lockeren Atmosphäre eines stylischen Designhotels erklären die drei Wahlberliner im Gespräch mit klatsch-tratsch.de wie es zu ihrem Kennenlernen im Szeneclub kam. „Wir haben schnell gemerkt, dass wir die Musik, die dort läuft gut finden, aber auch darüber hinaus ähnliche Sachen hören und auch alle selber Musik machen wollten in Berlin“, sagt eSimon, Gitarrist der Band.

Bandmitglied Martin ist erst später zur Band hinzugekommen, als der ehemalige Schlagzeuger von I Heart Sharks ausgestiegen ist. Dieser wurde von Pierre bei einem Konzert seiner alten Band entdeckt. „Ich fand ihn richtig gut und habe ihn dann wie verrückt bei Facebook gesucht. Das war ziemlich schwer, da es sich damals nach seiner Lieblingskinderserie Yogi Bär benannt hatte“, erzählte der Frontmann belustigt.

Über ihr neues Werk plauderte die Band natürlich auch: „Wir haben bei unserem neuen Album zusammen mit der Plattenfirma Island Records gearbeitet. Trotzdem war es uns sehr wichtig, dass wir in sämtliche Entscheidungsprozesse mit einbezogen wurden“, so Simon. Pierre verriet, dass sie vor allem bei den Videos und beim Artwork ihre Hände mit im Spiel hatten und sie im Gegensatz zum ersten Album nun viel mehr Wert auf das Songwriting legten: „Diesmal haben wir uns vorgenommen, dass ich viel mehr und besser singe“.

Angesichts der bevorstehenden Tour bekamen die Herren leuchtende Augen: „Wir haben ganz viele Ideen, die wir umsetzen wollen. Die Fans sollen sich fühlen wie im Zirkus. Wir sind so aufgeregt unsere neuen Songs zu spielen. So etwas erzeugt immer ein sehr intensives Gefühl auf der Bühne“, freute sich Martin. Auch auf vorherigen Tourneen haben sie immer eine Menge zusammen erlebt und zum Beispiel mal zwei Tramper bei einer Tankstelle mitgenommen oder hatten ein anderes Mal mit großen Umwegen über Landstraßen die Schweizer Zölle umgangen.

Zur Vita: Im Spätsommer 2007 begegneten sich drei junge Männer aus drei unterschiedlichen Ländern zufällig hinter dem dicken Gemäuer des Berliner Technomekkas Berghain und hatten eine Eingebung. Die Idee war es, Maschinenmusik zu machen, die eine menschliche Seele hat, Gitarren als Synthesizer und Synthesizer als Gitarren zu nutzen. Mit anderen Worten, eine Musik zu schaffen, welche die zynische, pseudo-intellektuelle Behauptung widerlegt, ‘Musik, die den Körper bewegt, könne den Geist nicht bewegen und umgekehrt’. Kurz, I Heart Sharks.

Es folgten vier Jahre auf Tour. 2011 veröffentlichten ‘I Heart Sharks’ ihr Debütalbum Summer, eine Ansammlung nostalgischer, die vorangegangen Tourjahre sonorisch zusammenfassender Songs. 2012 spielten sie auf dem Melt! Festival, an der Seite von Kraftklub in der Dortmunder Westfalenhalle und beim Heimspiel auf dem Berlin Festival, dem sie mit ihrem Song Neuzeit gleichzeitig auch die faux-deutsche Hymne für 2012 lieferten.

Das zweite Album “Anthems” – erstmals auf Island Records – entstand Hand in Hand mit Hurts-Produzent Joseph Cross sowie Ultravox-Frontmann Midge Ure. Das Ergebnis – wie schon die Band selbst – ist ein Hybrid: Von den Synthie-getränkten Klangwelten hin zu den mechanisch, geradlinigen Gitarren und gewaltigen Refrains. Wir haben es mit Realitätsflucht in ihrer reinsten Form zu tun, mit waghalsig ehrgeiziger Popmusik, die uns gewaltsam dem trostlosen Alltag entreißt und in eine Welt entführt in der Versprechen noch zählen, wo ein jeder Tag Sommer ist und im Radio keine Schlager gespielt werden. Dies sind urbane Hymnen aus ehrlichem Pop. Hier ist ein jeder willkommen. Hier können wir alle noch Helden sein.

Tourtermine:
24.04.2014 ERFURT, Museumskeller Erfurt
25.04.2014 KÖLN, Club Bahnhof Ehrenfeld
26.04.2014 HAMBURG, Molotow
29.04.2014 BERLIN, Bi Nuu (ehem. Kato)
30.04.2014 DRESDEN, beatpol (ehem. Starclub)
02.05.2014 LEIPZIG, Täubchenthal
03.05.2014 MÜNCHEN, Strom
07.05.2014 NÜRNBERG, MUZclub
08.05.2014 WIEN, B72
10.05.2014 FRANKFURT AM MAIN, Nachtleben