Sonntag, 30. März 2014, 20:38 Uhr

Kesha: Erster öffentlicher Auftritt nach der Reha

Popsängerin Kesha zeigte sich am Samstagabend erstmals nach ihrem Reha-Aufenthalt auf einem roten Teppich. Die 27-Jährige besuchte eine Benefizgala in Beverlys Hills und posierte für die Fotografen in einem heißen, bodenlangen Kleid.

“Sie hat sichtlich Spaß, wieder auf dem roten Teppich zu sein”, sagte ein Augenzeuge gegenüber ‘people.com’. “Sie sah toll aus und sehr gesund.” Kesha hatte die Klinik – in der sie angeblich wegen Esstörungen behandelt wurde – Anfang März verlassen.

Kesha hat sich vorgenommen, in Zukunft nur noch mit positiven Menschen zu umgehen. Der ‘Tik Tok’-Sängerin geht es derzeit “wirklich gut”, nachdem sie sich Anfang des Jahres wegen einer Essstörung in einer Klinik in Chicago hatte behandeln lassen. Anschließend hat sie alle negativen Einflüsse aus ihrem Leben “verbannt”.

Mehr zum Thema: Kesha verabschiedet sich vom Dollarzeichen

Ein Freund der Sängerin verriet dem Magazin ‘People’: “Sie hat alle Menschen mit einem schlechten Einfluss aus ihrem Leben verbannt. Ab sofort möchte sie sich nur noch mit Freunden und Familienmitgliedern umgeben, die sie unterstützen und sie lieben.” Ein anderer Vertrauter weiß zu berichten, dass Kesha es nach ihrem Aufenthalt in der Klinik langsam angehen lässt und sich darauf konzentriert, was gut für sie selbst und ihren Körper ist: “Kesha übt sich in Selbst-Liebe, sie hat ihren Frieden gefunden und ihre innere Stärke zurück gewonnen auf die sie sich jetzt konzentriert.” Die Sängerin verbrachte insgesamt zwei Monate in einer Heilanstalt, weil sie unter Bulimie und Anorexie litt. Sie dankte ihren Fans für deren Verständnis und die vielen mitfühlenden Nachrichten, die sie während ihrer Zeit in der Klinik erhielt. Bei Twitter schrieb Kesha: “Ohne Euch hätte ich das nicht schaffen können.”