Dienstag, 01. April 2014, 22:49 Uhr

Scott Caan soll Shia LaBeouf in "Rock The Kasbah" ersetzen

Scott Caan wird Shia LaBeouf in dem Film ‘Rock The Kasbah’ ersetzen. Der ‘Hawaii Five-0′-Star befindet sich in Gesprächen um eine der Hauptrollen in Barry Levinsons stargeladener Komödie, nachdem LaBeouf sich aus dem Projekt zurückgezogen haben soll.

Dem ‘Hollywood Reporter’ zufolge soll, der mit Problemen belastete Star der ‘Transformers’-Reihe, der seinen Vertrag für den Streifen im Januar unterschrieb, wenige Wochen später von der Rolle zurückgetreten sein. Der Grund dafür sei, dass er sich wegen der ”Angriffe gegenüber seiner künstlerischen Integrität” aus der Schauspielerei und aus ”allem öffentlichen Leben” zurückziehen wolle. Trotzdem kann der Film mit einer Reihe von Schauspielgrößen glänzen: Bill Murray, Bruce Willis, Kate Hudson, Zooey Deschanel und Danny McBride werden in der Geschichte um einen ehemaligen Rock-Manager und dessen musikalischen Misserfolg in Afghanistan mitwirken.

Die Handlung wird sich darum drehen, dass ein Manager, dargestellt von Murray, ohne Pass und Geld in Kabul ein junges Mädchen entdeckt, das eine super Stimme hat. Daraufhin entscheidet er sich, sie groß rauszubringen und unterstützt sie auf ihrem Weg durch die afghanische Version von ‘Deutschland sucht den Superstar’. Caan soll einen Betrüger aus dem Militär mimen, der, zusammen mit seinem Partner gespielt von McBride, den Manager in die kriegsgeplagte Hauptstadt drängt. LaBeoufs Schwierigkeiten in den letzten Monaten resultierten daher, dass er die ‘Nymphomaniac’-Pressekonferenz in Berlin fluchtartig verließ. Daraufhin erschien er auf dem roten Teppich der deutschen Filmpremiere mit einer Papiertüte auf dem Kopf, auf der zu lesen war ”Ich bin nicht mehr berühmt.” (Bang)