Dienstag, 01. April 2014, 13:20 Uhr

So trägt Lady Gaga ihre Verzweiflung zur Schau

Lady Gaga ist für ihre Verwandlungskünste bekannt. Doch wie verzweifelt muß die nach steter Aufmerksmkit heischende Sängerin sein, dass sie jetzt täglich gleich mehrere Kostüme zur Schau trägt?

Ihre Auftritte gleichen zunehmend einem Hilfeschrei: “Mich gibt’s immer noch!” Oder warum präsentierte Gaga übers Wochenende gleich dutzendfach Verkleidungen, darunter auch gleich in Trauerkleidung? Mit Musik konnte die Künstlerin schon lange nicht mehr richtig punkten. Immer noch gültiges Zitat von Stardesigner Jean-Paul Gaultier aus dem Jahr 2012: “Sie ist besonders provozierend und unkonventionell, aber am Ende gibt es keinen Stil, der sie ausmacht”.

In New York zeigte sich Gaga übers Wochenende nun aufs Neue in unkonventionellen und schrägen Outfits.

Die Pop-Diva, die am Freitag 28 Jahre alt wurde, präsentierte sich den Fotografen am Sonntag im Big Apple zunächst völlig vermummt in einem weißen Kostüm. Auch wenn ihr Outfit das Gesicht der Sängerin verhüllte war offensichtlich wer sich unter diesem Aufzug versteckte. Dazu wählte die ,Born This Way’-Interpretin ein Oberteil und Stiefel im weißen Pelz-Look, womit sie zugleich an einen Schneemann erinnerte.

Doch Lady Gaga wäre nicht Lady Gaga, würde sie nicht mit mehreren skurillen Outfits die Fotografen überraschen. An einem weiteren Abend des Wochenendes legte die Sängerin ihre warme Kostümierung ab und präsentierte sich in zwei neuen Look. Zunächst zeigte sie sich in einem Ganzkörperanzug mit einem Ketten-Print. Im Vordergrund ihres Outfits standen allerdings ihre ungewöhnliche Sonnenbrille und die Schuhe der Sängerin. Der eigentliche Sonnenschutz bedeckte nur spärlich die Augen der ,Pokerface’-Interpretin, denn das Glas der Brille reichte über ihre komplette Stirn und die vorderen Haarpartien. Ein weiteres Highlight: die Schuhe. Wie sie auf diesen schneeweißen Plateauschuhen laufen kann bleibt wohl ihr eigenes Geheimnis.

Mehr zum Thema: Endlich sagt’s mal einer laut – Lady Gaga ist out

Der zweite Look des Popstars viel dagegen viel düsterer aus und erinnerte stark an eine Beerdigung im Gaga-Style. Mit einem schwarzen und eher unspektakulären Mantel ließ sie sich von den wartenden Fotografen ablichten. Ihr Gesicht verhüllte sie mit einem schwarzen Schleier aus Spitze. Lediglich die weißen Haare der Sängerin boten einen kleinen Kontrast zu ihrem restlichen Outfit.
In diesem Aufzug kümmerte sich die Sängerin um ihre Fans, die sie liebevoll ,Little Monsters’ nennt. Diese hatten aufgrund des Geburtstages ihres Idols noch einige Geschenke mitgebracht.

Aktuell tritt die Entertainerin im ,Roseland Ballroom’ in New York auf, dass nach 56 Jahren bald geschlossen wird. Die ,Pokerface’-Sängerin kommt die Ehre zu Teil das letzte Mal auf der Konzertbühne des Theaters zu spielen. ,,Es ist die einzige Location der Stadt in der ich noch nicht gespielt habe”, gibt die 28-Jährige gegenüber ,The New Yorker’ zu. Mit ihrer fulminanten Show wird sie zum ersten und gleichzeitig auch zum letzten Mal das New Yorker Konzertgebäude ehren. (LT)

Fotos: WENN.com