Mittwoch, 02. April 2014, 18:49 Uhr

Gwyneth Paltrow und Chris Martin: Offene Ehe schon seit Jahren?

Die frisch getrennte Gwyneth Paltrow (41) und Ex Chris Martin (37) sollen angeblich eine offene Ehe geführt haben.

Die berühmte Schauspielerin und der Musikers haben erst letzte Woche ihre endgültige Trennung bekannt gegeben. Nach zehn Jahren soll nun alles aus und vorbei sein. So endgültig schien diese jedoch nicht zu sein, denn sie einigten sich darauf, “Freunde zu bleiben” und flogen wegen der zwei gemeinsamen Kinder zusammen in den Urlaub.

Dem ‘People’-Magazin gegenüber äußerte nun eine geheimgehaltene Quelle, dass Paltrow und Martin eine Art offene Beziehung geführt haben sollen. Es sei der ‘Iron Man’-Schauspielerin egal gewesen, wenn Chris mit anderen Frauen ausgegangen sei. Der 37-Jährige soll nicht nur mit Kate Bosworth und Helena Christensen angebandelt haben, sondern auch mit der ehemaligen Freundin seiner Frau, nämlich Schauspielkollegin Kate Hudson. Miss Bosworth hat die Affäre bis jetzt nicht dementiert – ganz im Gegensatz zu den anderen beiden Damen.

Paltrow ihrerseits wurde auch öfters in männlicher Begleitung gesehen wie z. B. mit Milliardär Jeffrey Suffer oder dem ‘Glee’-Produzenten Brad Falchuk. Die Männer äußerten sich nicht zu den Gerüchten.

Mehr zum Thema: Gwyneth Paltrow will mit Coldplay auf Tour gehen

Nicht weit hergeholt also, dass es Gwen womöglich total egal war, wenn Chris mit Frauen unterwegs war, während sie sich selbst um ihjr Freizeitvergnügen kümmerte. „Gwyneth war nie eifersüchtig oder besitzergreifend. Ihre Philosophie lautet: Wir sind beide erwachsen. Wir treffen unsere eigenen Entscheidungen“, so eine Freundin über die Schauspielerin.

Das einstige Traumpaar habe längst keinerlei körperliche oder emotionale Bindung mehr zueinander, so die Plaudertasche weiter. „Für die beiden war es immer okay, getrennt Sachen zu machen“, so eine andere Quelle gegenüber der Zeitschrift ‘Us Weekly’. Die Beziehung ist jedoch nicht nur wegen des gegenseitigen Betrügens gescheitert, sondern auch weil Paltrow davon besessen gewesen sein soll, jung zu bleiben. Indem sie mit Fremden flirtete, fühlte sie sich sexy und bemerkte, dass ihre Schönheit und Anziehungskraft immer noch existierten.

Ein Freund des Paares sagte über die Beziehung des Coldplay Frontmannes zu der Oscar Preisträgerin: „Es war schon lange vorbei, ich wundere mich, dass es überhaupt so lange hielt.“

Die Trennung zu verarbeiten wird in nächster Zeit nicht leicht für beide Parteien. Gwen und Chris sollten jedoch darauf achten, dass sie ihre Kinder Apple und Moses nicht vernachlässigen, denn die Kleinen können schließlich nichts dafür, dass Mama und Papa sich nicht mehr so lieb haben wie früher. Aber womöglich ziehen die beiden ja doch zusammen in ihr neues Zuhause in Miami? (LF)

Fotos: WENN.com