Mittwoch, 02. April 2014, 10:59 Uhr

Kim Kardashian und Kanye West: 90.000 Euro pro Hochzeitsgast?

Kim Kardashian und Kanye West sollen für ihre Hochzeit in Paris keine Kosten und Mühen scheuen und angeblich 90.000 Euro pro Hochzeitsgast ausgeben. Allein die exklusiven Einladungskarten für die 200 geladenen Gäste würden pro Stück angeblich 723 Euro kosten, berichtet das Klatschmagazin ‘Grazia’.

Ein Nahestehender des Paares habe verraten: “Kim und Kanye wollten die Einladungskarten so aufwendig wie möglich gestalten, deswegen haben sie einen Couture-Designer engagiert, der Boxen aus goldener Seide entworfen hat. Darin befindet sich für jeden Gast ein Fotoalbum mit Eindrücken ihrer Märchen-Beziehung. Die Einladung selbst ist aus Blattgold mit einer Spange aus Perlen. Es ist der erste Eindruck, den Freunde und Familie von ihrer Hochzeit in Paris bekommen, deswegen soll es etwas ganz besonderes sein.”

Mehr zum Thema Kanye West: Obama und der Hochadel sollen auf seiner Hochzeit antanzen

Das Paar, das zusammen die neun Monate alte Tochter North großzieht, will seine Hochzeitsgäste im Privatjet nach Frankreich einfliegen lassen und sie dort großzügig beschenken: “Für alle Gäste gibt es Goodie Bags, die ‘Creme de la Mer’-Pflegeprodukte im Wert von 150 Euro enthalten, eine 360 Euro teure Flasche Champagner aus dem Hause ‘ Champagne Bollinger’, kleine handgemachte Schmuckstücke besetzt mit Swarovski-Kristallen mit den Initialen von Kim und Kanye, Parfum-Flacons und Gutscheine im Wert von 180 Euro für den hoteleigenen Spa-Bereich.”

Und wenn die Geschichte nicht stimmt, ist sie halt erstunken und erlogen.

Foto: WENN.com