Mittwoch, 02. April 2014, 18:32 Uhr

Red Hot Chili Peppers: Flea schreibt seine Autobiografie

Der ‘Red Hot Chili Peppers’-Bassist Flea schreibt an seiner Autobiografie. Der Musiker hat einen Vertrag beim Verlag ‘Grand Central Publishing’ unterschrieben.

Flea will in dem Buch über seine Jugend, seinen Kampf gegen die Drogen, sein Leben mit der Band und seine Filmkarriere berichten. Dem ‘Time’-Magazin zufolge teilt Flea in der Niederschrift die Geschichte seines intensiven und bewegten Lebens, inklusive seines Wandels von der normalen Erziehung in einem New Yorker Vorort und dem Umzug nach Los Angeles, wo er mit seinem Stiefvater einen unkonventionellen Lebensstil pflegte, mit den Lesern. Er erwähnt auch seine junge, rebellische Zeit auf den Straßen von L.A.. Nach Frontmann Anthony Kiedis ist Flea bereits das zweite Bandmitglied, das seine Memoiren schreibt.

Mehr zum Thema: Axl Rose lacht über Playback-Auftritt der Red Hot Chili Peppers

Bereits 2004 veröffentlichte Kiedis sein Buch ‘Scar Tissue’, das nach einem der erfolgreichsten Songs der Band benannt ist. Der ‘RHCP’-Frontmann erreichte damit Platz eins der ‘New York Times’-Bestseller-Liste. Fleas Biographie hat bislang keinen Titel und auch noch keinen Veröffentlichungstermin. Dennoch verspricht das Buch auch Details aus seiner Zusammenarbeit mit Kiedis zu enthüllen. Außerdem sollen seine unzähligen Erfahrungen mit harten Drogen und sein turbulentes Leben mit der legendären Band in den letzten 30 Jahren thematisiert werden.

Foto: WENN.com