Samstag, 05. April 2014, 11:37 Uhr

"Let's Dance": Larissa auf dem Weg zur Dancing Queen - Cindy raus

Während Larissa Marolt, Lily Becker und Alexander Klaws in der zweiten Ausgabe der RTL-Tanzshow ‚Let’s Dance‘ bei Jury und Zuschauern punkten konnten, musste sich Schlagersängerin Cindy Berger (66) von ihren Kollegen verabschieden. 4,49 Millionen sahen gestern Abend zu.

Die 66-Jährige lieferte ein wahrliches Tanzdesaster auf dem Parkett ab und wurde mit ihrer Performance zu ,Total Eclipse Of The Heart‘ zu einer ungewollten Lachnummer. Die Jury gab ihr klägliche fünf Punkte – sie musste die Show verlassen.

Trotzdem bekamen die Zuschauer der Tanzshow einiges geboten, denn nicht nur bei Larissa Marolt (21) scheint der Knoten geplatzt zu sein. ,,Von der Dschungel-Prinzessin zur Dancing Queen“, lautete das Fazit der Jury. In einem transparenten, roten Body legte sie mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató (33) eine ordentliche Darbietung zu ,Girl On Fire‘ hin und bekam von der Jury lob. „Du hast dich von allen am meisten verbessert“, hieß es von Motsi Mabuse.

Vielleicht lag das auch daran, dass ihr 45-Jähriger Freund und US-Regisseur Whitney Sudler-Smith am gestrigen Abend im Publikum saß. Unser Foto zeigt (von links) Sudler-Smith, Larissas Schwester Lisa-Marie und ihre Eltern Elke und Heinz Anton Marolt .

Auch Lily Becker (37) konnte mit mit ihrem Hüftschwung auf dem ,Let’s Dance‘-Parkett einige Punkte sammeln. ,,Das war Lebensfreude, das war locker-leicht“, beschrieb Jury-Kritiker Joachim Llambi ihren Auftritt. Doch so lebensfroh die 38-Jährige auch erscheinen mag, wie der Einspielfilm vor ihrer Performance zeigte, hatte sie eine schwere Kindheit. Da ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen als die Niederländerin gerade einmal drei Jahre alt war, wohnte sie ein Jahr in einem Waisenhaus bevor sie anschließend bei ihren Großeltern aufwuchs.

Nach ihrem gelungenen Auftritt meldete sich natürlich auch Boris Becker zu Wort. ,,Schatzi, du musst nicht twittern, du musst anrufen“, hatte Lily ihrem Gatten zunächst noch gesagt. Doch natürlich ließ sich die Tennislegende dies nicht nehmen. ,,Liebe Frau …. Das war spitze !!!!!“, twitterte er nach der Tanzperformance seiner Frau.

Besser als die Damen war jedoch nur einer: Alexander Klaws (30) schoss mal wieder den Vogel ab. Gemeinsam mit Isabel Edvardson (31) fegte er mit einem Jive zu ,Hey Ya‘ über das Tanzparkett. Der Sänger war seit dem Auftakt in der letzten Woche mit einem Favoritenstatus in die gestrige Folge gestartet und konnte auch beim zweiten Mal auf ganzer Linie punkten.

Die Jury verfiel bei ihrem Urteil ins Schwärmen und Joachim Llambi bestätigte: ,,Du hast die Latte da oben hingelegt und sie heute nicht gerissen!“ Am Ende bekam er zu Recht 27 Punkte für seine Darbietung.

Wird der 30-Jährige seinen Platz als Favorit auch in der nächsten Woche halten oder können die anderen Kandidaten ihm gefährlich werden? Diese Frage wird sich sicherlich in der nächsten Folge von ,Let’s Dance‘, am kommenden Freitag um 20.15 Uhr klären.

Die Jurywertungen der zweiten Show (die Juroren konnten jeweils bis zu zehn Punkte vergeben):

Tanja Szewczenko (36) und Willi Gabalier (32): Jive zu „Fallschirm” (Mia). 20 Punkte insgesamt.

Dirk Moritz (34) und Katja Kalugina (20): Contemporary zu „Für Immer Und Dich“ (Rio Reiser). 12 Punkte insgesamt.

Carmen Geiss (48) und Christian Polanc (35): Slowfox zu „Material Girl“ (Richard Cheese).18 Punkte insgesamt.

Cindy Berger (66) und Marius Iepure (31): Contemporary zu Total Eclipse (Bonnie Tyler). 5 Punkte insgesamt.

Lilly Becker (37) und Erich Klann (26): Jive zu „Happy“ (Pharrell Williams). 20 Punkte insgesamt.

Bernhard Brink (61) und Sarah Latton (35): Slowfox zu „Liebe Ohne Leiden“ (Udo Jürgens & Jenny). 8 Punkte insgesamt.

Alexander Leipold (44) und Oana Nechiti (25): Jive zu „I Don’t Dance” (Sunrise Avenue). 12 Punkte insgesamt.

Larissa Marolt (21) und Massimo Sinató (33): Contemporary zu „Girl On Fire” (Alicia Keys). 22 Punkte insgesamt.

Alexander Klaws (30) und Isabel Edvardsson (31): Jive zu „Hey Ya!” (Outkast).  27 Punkte insgesamt.

Fotos: RTL/ Stefan Gregorowius. Alle Infos zu ‘Let’s Dance’ im Special bei RTL.de