Montag, 07. April 2014, 17:07 Uhr

Anne Hathaway dreht ihre Stunts lieber selbst

Anne Hathaway ist eine ziemliche Draufgängerin.

Der britischen Ausgabe des ‘Hello!’-Magazins erklärt sie: ”Ich war ein richtiger Wildfang. Ich bin mit zwei Brüdern aufgewachsen und liebte es, auf Bäume zu klettern und von Sachen zu springen, die zu hoch für mich waren.” Weiterhin erzählt die ‘The Dark Knight Rises’-Darstellerin: ”Ich habe immer noch eine tollkühne Seite – Ich liebe es, in Filmen meine eigenen Stunts zu drehen oder irgendetwas dergleichen, was mir einen Kick gibt. Meine Mutter wünscht sich, ich würde es bleiben lassen.”

Mehr zum Thema Anne Hathaway: Hundekot für lästigen Paparazzo

2013 gewann die Brünette einen Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in der Musicalverfilmung ‘Les Misérables’. Sie findet es schwierig, mit ihrem eigenen Erfolg klarzukommen und kann es noch immer nicht glauben, einen solch prestigeträchtigen Preis gewonnen zu haben. Sie verrät: ”Das war ein unwirklicher Abend. Der Moment, als der Groschen fiel [und ich verstand], dass das alles passierte, war, nachdem ich den Oscar bekommen hatte. Wir machten Bilder im Presseraum und ich wurde zu meinem Sitz zurückgeführt. Ich schaute zu jeder Seite und rechts saß mein Mann und links Hugh Jackman und ich saß da und hielt einen Oscar […] und Barbara Streisand kam auf die Bühne […] und auf einmal war es alles zu viel – ich bin in Tränen ausgebrochen.” (Bang)

Foto: WENN.com