Montag, 07. April 2014, 19:29 Uhr

Miley Cyrus hat schon wieder einen neuen Hund

Nachdem ihr treuer Gefährte Floyd gestorben ist, hat sich Miley Cyrus schon einen neuen Trostspender zugelegt.

Die 21-Jährige zeigte sich nach dem Verlust ihres Haustieres am Sonntag bereits mit einem neuen Hund. Ihr geliebter Floyd soll vor einigen Tagen von Kojoten getötet worden sein, was die Sängerin mit großer Trauer ihren Fans verkündete. Um dem Verlust entgegenzuwirken habe ihr ihre Mutter einen neuen Wegbegleiter namens Moonie gekauft. Dicht an sich gepresst zeigte sich die ,Wrecking Ball’-Interpretin erstmals mit ihm beim Verlassen eines Hotels in New York.

Für ihren verstorbenen Begleiter hat die neuerdings so schräge Skandalnudel sogar ein kleines Konzert gespielt, mit dem sie ihm gedachte.

Auch mit ihrem Style scheint sich die 21-Jährige noch im Trauermodus zu befinden. Beim Verlassen des New Yorker Hotels zeigte sie sich in einer weißen Jogginghose, einem dunklen Pullover und einem Marc-Jacobs-Parker. Vor den wartenden Fotografen wollte sich das Popsternchen deshalb nicht gerne präsentieren, sie hielt sich die Hand vor die Augen und presste ihren neuen Hund Moonie beschützend an sich. (LT)

Foto: WENN.com