Dienstag, 08. April 2014, 8:17 Uhr

Peaches Geldof: Künstler und Kollegen trauern - Todesursache weiter unklar

Lily Allen hat Peaches Geldofs Familie ihr Beileid ausgesprochen.

Die 25-Jährige wurde gestern (7. April) tot im Haus ihrer Familie in Kent/England gefunden. Allen (‘Hard Out Here’) war eine der ersten Künstlerinnen, die die Nachricht auf Twitter kommentierte: “Meine Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei der Familie Geldof. Ich hoffe, sie können in Ruhe Abschied nehmen. Peaches, ruhe in Frieden, du großartiges Mädchen.”

Mehr zum Thema Peaches Geldof: Polizei schließt Fremdeinwirkung aus – Ehemann spricht

Sängerin Ellie Goulding (‘Burn’) war ähnlich geschockt von der Meldung über den plötzlichen Tod der zweifachen Mutter: “Gerade wenn du denkst, du hast die Welt verstanden, passiert etwas, was man nicht erklären oder verstehen kann. Zwei wunderschöne Kinder.” Und auch Newcomerin Lorde (‘Royals’) kannte Peaches Geldof persönlich und ließ es sich nicht nehmen, ein paar persönliche Worte an die Verstorbene zu richten: “Du warst so eine liebevolle, sprühende Persönlichkeit und hast mir so viel Liebe gezeigt. Ruhe in Frieden, Peaches.”

Das 25-jährige Model und zweitälteste Tochter von ‘Live Aid’-Erfinder Bob Geldof starb am Montag Nachmittag. Bisher gibt es noch kein offizielles Statement zur Todesursache.

Die Polizeibeamten fanden Presseberichten zufolge keine Hinweise auf harte Drogen oder einen Abschiedsbrief zu Hause, zudem habe es keine sichtbaren Zeichen von Verletzungen gegeben. Gerichtsmediziner wollten offenbar auch die Möglichkeit untersuchen, dass Peaches eines natürlichen Todes gestorben sei.

Peaches Geldof hinterlässt einen Ehemann und zwei Kinder. Sie selbst war gerade einmal 11 Jahre alt, als ihre eigene Mutter Paula Yates im Jahr 2000 an einer Überdosis starb.

Foto: WENN.com