Donnerstag, 10. April 2014, 17:18 Uhr

“Germany’s next Topmodel” Folge 10: Zu Besuch bei Wolfgang Joop

Heute Abend gibt es die 10. Folge der diesjährgen Staffel von ‘Germany’s next Topmodel’.

Und das passiert: „Betreten verboten!“ steht am Eingang zu Wolfgang Joops Atelier in Potsdam. Für die Kandidatinnen macht der Stardesigner natürlich gerne eine Ausnahme und lässt sie in die Ideenschmiede seines Modelabels „Wunderkind“ eintreten …

Stardesigner Wolfgang Joop lädt die Nachwuchsmodels in sein Atelier in Potsdam ein. Dort werden die Mädchen für die Entscheidung am Ende der Show mit Joops neuer „Wunderkind“-Kollektion ausgestattet. Der Juror begeistert: „Ich habe das Gefühl, ich hätte die Kleider für euch entworfen – dabei kannte ich euch da noch gar nicht!“ Für die Mädchen wächst der Druck dadurch noch mehr. Aminata (18): „Es ist etwas ganz anderes, in Wolfgangs Kleidern zu laufen. Wir geben uns besonders viel Mühe, weil wir ihn umso mehr beeindrucken möchten.“ Zuviel für Aminata? Zum ersten Mal beginnt ihre toughe Fassade zu bröckeln …

Mehr zum Thema Wolfgang Joop: “Diese Staffel ist nicht dafür da, Topmodels zu schaffen”

Mit ihren Fotomappen unter den Armen betreten Heidi Klums Mädchen ehrfürchtig das Berliner Hotel Adlon. Bei den großen Castings für die Fashion Week müssen sie sich nicht nur gegeneinander durchsetzen, sondern gegen eine ganze Schar weiterer Models. Betty (18) zittert vor so viel Konkurrenz: „Da saßen ganz viele Mädchen und ich dachte: ‚Oh oh, jetzt beginnt das wahre Modelleben!‘“ Juror Thomas Hayo ist gespannt, wie seine Schützlinge bei den Designern ankommen: „Jetzt kann ich ihnen nicht mehr helfen. Sie müssen zeigen, was sie können, wenn es wirklich darauf ankommt.“ Beim Casting-Marathon für die Runway-Shows von Anja Gockel, Rebekka Ruétz und Kaviar Gauche überzeugt eine der Kandidatinnen die Modewelt der Hauptstadt besonders …

Mehr zum Thema Heidi Klum: “Ich besitze um die 2000 Paar Schuhe”

Nach ihrem kurzen Aufenthalt in der deutschen Heimat geht es für die Mädchen zurück nach Los Angeles. In farbenfrohen Wallekleidern setzt Starfotograf und Ex-Juror Enrique Badulescu sie beim Trampolin-Shooting über den Dächern der Stadt in Szene. Supermodel Heidi Klum weiß, wie schwer es ist, im Sprung eine gute Figur zu machen: „Ich habe solche Shootings selbst schon oft gemacht. Man kann nicht einfach in der Gegend herumhopsen und das Gesicht vergessen. Man muss sich etwas einfallen lassen!“ Die Anstrengung ist den Mädchen anzumerken. Dabei hat Nancy (21) noch ein ganz anderes Problem: Nach ihrem unangebrachten Verhalten beim letzten Live-Walk sucht sie das Gespräch mit Heidi. Ob die Jury-Chefin Nancys Entschuldigung annimmt?

Fotos: WENN.com, ProSieben/ Micah Smith