Freitag, 11. April 2014, 13:56 Uhr

Tom Beck und jede Menge Promis bei der Premiere von "Irre sind männlich"

Irre komisch: Wenn Fahri Yardim und Milan Peschel Familien aufstellen und Frauen flach legen, Marie Bäumer, Peri Baumeister und Josefine Preuß den Herren der Schöpfung die Köpfe verdrehen, und Tom Beck dann auch noch seine Muskeln spielen lässt, strömen die Fans in Scharen zur Premiere des Therapiespaßes ‘Irre sind männlich’.

Zahlreiche prominente Gäste feierten am Donnerstagabend mit den Darstellern, dem Regisseur Anno Saul und den Produzenten, darunter auch Oliver Berben, Geschäftsführer der Constantin Film Produktion, im Münchener Mathäser Filmpalast die Premiere der skurrilen Komödie.

Mit dabei waren unter anderem: Alexander Fehling, Adnan Maral, Marie Nasemann (kam mit ihrem Bruder Moritz, Foto unten), Tina Kaiser, Viola Weiss, Annemarie Carpendale, Daniele Negroni (Foto unten), Doreen Dietel, Tiger Kirchharz, Gundis Zambo mit Tochter Greta, Anna-Maria Sturm, Max Wiedemann, Quirin Berg,  Volker Herres und Molly von Fürstenberg.

Während der Kinovorstellung blieb kein Auge trocken. Die Therapiecrasher und besten Freunde, gespielt von Fahri Yardim und Milan Peschel, bringen in ‘Irre sind männlich’ mit verkorksten Lebensläufen und schwerwiegenden Identitätsproblemen den normalen Dating-Wahnsinn auf ein neues Level.

Tom Beck (36) empfiehlt Paaren in der Krise übrigens eine Ratgeberstunde beim Psychologen. “Das ist immer so ein Tabuthema. Aber wenn man zu zweit nicht mehr weiterkommt, braucht es halt manchmal einen außenstehenden Mediator, der wieder vermittelt”, sagte der ‘Alarm für Cobra 11’-Star am Donnerstagabend gegenüber dpa.

Kinostart ist am 24. April.

Fotos: Constantin