Freitag, 11. April 2014, 22:15 Uhr

Vanessa Paradis schwelgt in Erinnerungen

Vanessa Paradis schwelgt gerne in der Vergangenheit.

Die Sängerin und Schauspielerin, die sich nach 14-jähriger Beziehung 2012 von Schauspielstar Johnny Depp trennte, freut sich immer noch über gemeinsame Erinnerungen aus vergangenen Zeiten. Gegenüber dem französischen Magazin ‘Marie Claire’ erklärt die 41-Jährige: ”[…] Ich bin sehr glücklich. Ich weiß nicht, ob ich schwermütig bin, da ich gerne in der Gegenwart lebe und immer das Beste aus den Dingen mache. Natürlich bin ich manchmal nostalgisch, aber es ist eine gute Nostalgie.”

Mehr zum Thema Vanessa Paradis: “Liebe lässt sich nicht einsperren”

Über ihren Ex, den Vater ihrer Kinder Lily-Rose (15) und Jack (12), und seine kürzlich bekannt gegebene Verlobung mit seiner ‘Rum Diary’-Kollegin Amber Heard verliert sie kein Wort. Sie sagt nur: ”Liebe ist ein starkes Gefühl. Natürlich gibt es dabei gute und schlechte Seiten.” Die ‘Joe Le Taxi’-Chartstürmerin ist der Meinung, dass das Muttersein das Beste in ihrem Leben ist. Die Französin erzählt: ”Meine größte Veränderung war es, Mutter zu werden. Es gibt nichts Stärkeres oder Intensiveres als diese Verwandlung deines Geistes, Körpers und Lebens.” Paradis äußerte sich nicht zu der Theorie, dass sie ihren neuen Kurzhaarschnitt als Abschluss mit der Vergangenheit betrachtet. Sie behauptet: ”Es ist für einen Sketch von John [Turturro] für ‘Rio, I Love You’. Er fragte mich, ob ich sie abschneiden könne. Meine Haare waren sowieso durcheinander, deshalb habe ich zugesagt.” (Bang)

Foto: SIPA/WENN.com