Sonntag, 13. April 2014, 15:14 Uhr

Anastacia: “Ich musste erst heilen, bevor ich das neue Album schreiben konnte"

Anastacia singt auf ihrem neuen Album über ihre schmerzhafte Scheidung. 2010 reichte die Sängerin die Scheidung von ihrem Ehemann Wayne Newton ein, die Gefühle die sich dabei hatte, hat sie auf ihrer neuen Platte ‘Resurrection’ verarbeitet.

Sie erkläre dazut: “Ich musste erst heilen, bevor ich für das neue Album schreiben konnte. Man hört darauf definitiv Sachen, die die Stärke, Trauer und den Schmerz einer Scheidung ­widerspiegeln… Ich hatte eine Unmenge ungeschriebener Emotionen in meinem Herzen.

Mehr zum Thema: Anastacia wird in den USA nicht erkannt – warum auch?

Sobald ich die Schranken öffnete, flossen sie nur so aus mir heraus. Die Songs zeigen das schmerzliche Bild der Wiederauferstehung – jemanden der sich entblößt. Ich weiß, ich habe mich schon oft entblößt, um zu finden, was in mir steckt.“ Außerdem Thema auf ihrem Album ist Anastacias Kampf gegen den Brustkrebs. Erstmals bekam die Sängerin die Diagnose im Jahr 2003. Vergangenes Jahr kam der Krebs zurück, sie ließ sich beide Brüste abnehmen und durch Implantate ersetzen.

Die zweite Krebsdiagnose hat die 45-Jährige in zwei ihrer Songs verarbeitet. Im Interview mit dem Magazin ‘Hello!’ fügt sie hinzu: “’Stay’ ist ein Song, der aussagt, dass ich nicht bereit bin, jetzt schon zu gehen – nicht bereit bin zu sterben. Als ich ihn schrieb, wusste ich, dass er sehr intensiv wird. Als ich nach Hause kam und ihn zum ersten Mal anhörte, habe ich geweint…“

Foto: WENN.com